Nussbrot

Nussbrot

Ich habe eine Lieblingstante. Genau, eine absolute Lieblingstante. Sie ist verrückt nach Nüssen und liebt Knuspriges aller Art. Egal ob Nussriegel, Müsli oder Schokolade. Es müssen einfach überall Nüsse drinnen sein. Gut, ich muss ihr ja recht geben: Nüsse sind einfach knackig köstlich! Nicht nur in Süßigkeiten, Torten oder Nachspeisen, sondern auch in herzhaften Gebäcken, Speisen und besonders im Brot. Mhhhhh…Ich liebe Nussbrot: Die Kombination von weichem Brotteig, knackigen Nüssen und einer knusprigen Kruste sind einfach unschlagbar und unbeschreiblich lecker. Deshalb habe ich hier dieses super einfache und schnell gemachte Brotrezept für euch, damit ihr euch selbst von dieser unschlagbaren “Feiner-Brotteig-mit-Nuss-Knusper-Kruste” Kombination überzeugen könnt:

Nussbrot1

Schmackhaftes Nussbrot mit Walnüssen

Dieser Brotteig ist blitzschnell zusammengeknetet und benötigt lediglich etwas Zeit zum Aufgehen und Gedeihen. Ihr müsst dafür sonst nicht viel tun: kneten, aufgehen lassen, backen und genießen. Gebt dem Teig unbedingt diese Zeit zum Ruhen. So wird das Brot innen wunderbar weich und bekommt außen diese leckere Knusperkruste. Ihr könnt den Teig auch am Abend zubereiten, über Nacht abgedeckt im Kühlschrank aufgehen lassen und am nächsten Tag frisch fürs Frühstück backen. Ich kann euch garantieren, dass das Brot innerhalb kürzester Zeit aufgegessen sein wird! Das Nussbrot kann sowohl als süßer Frühstücksschmaus, als auch pikant zu einem leckeren Salat oder anderen Speisen genossen werden. Es passt einfach überall dazu. Probiert dieses Rezept unbedingt aus, ihr werdet begeistert sein.

Nussbrot3

Zutaten für das Nussbrot

  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 375 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • ½ Würfel frischen Germ / 1 Päckchen Trockengerm
  • 1 ½ TL Salz
  • 3 TL Brotgewürz
  • 100 g grob gehackte Walnüsse

Zubereitung des Nussbrotes

  1. Für den Vorteig: Die frische Hefe in einer Schüssel mit dem Zucker in ca. 100 ml Wasser auflösen und 1 EL des Mehls einrühren. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 10-15 Minuten aufgehen lassen. (Dieser Schritt fällt bei Verwendung von Trockengerm weg.)
  2. Den Vorteig mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben und ca. 5-10 Minuten mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem weichen Teig verkneten. (Der Teig ist sehr weich und vielleicht auch etwas klebrig. Das ist gut so!)
  3. Anschließend den Teig abgedeckt an einen warmen Ort ca. 2 Stunden aufgehen lassen.
  4. Den Brotteig auf eine stark bemehlte Arbeitsfläche geben, vorsichtig zu einer Kugel formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und noch einmal abgedeckt für ca. 15 Minuten aufgehen lassen. (Der Teig kann auch in einer Backform oder in einem Backring gebacken werden.)
  5. Den Backofen auf 190°C Heißluft vorheizen und eine mit Wasser befüllte, hitzebeständige Schüssel hineinstellen. Das Brot für ca. 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. (Wenn man das Brot nach dem Backen umdreht und mit der Faust auf den Boden klopft, sollte es “hohl” klingen. So wisst ihr, dass es ausgebacken ist.)
  6. Das Nussbrot etwas abkühlen lassen und am besten noch leicht warm genießen.

Lust auf weitere Brotrezepte?
Pesto Brötchen
Dinkel-Rosmarin Baguette
Vollkornbrot mit Topfen und Joghurt

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Celina

Nussbrot2
Nussbrot

Nussbrot

Dieses Nussbrot ist einfach unschlagbar: Die Kombination von weichem Brotteig, knackigen Nüssen und einer knusprigen Kruste sind unbeschreiblich lecker. Egal ob für den Frühstücksschmaus oder als tolle Beilage für den griechischen Salat, dieses Brotrezept passt einfach immer!
5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Brot, Nüsse
Keyword: frühstück, germteig
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für das Nussbrot

  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 375 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Zucker
  • ½ / 1 Würfel / Päckchen frischer Germ / Trockengerm
  • TL Salz
  • 3 TL Brotgewürz
  • 100 g grob gehackte Walnüsse

Anleitungen

Zubereitung des Nussbrotes

  • Für den Vorteig: Die frische Hefe in einer Schüssel mit dem Zucker in ca. 100 ml Wasser auflösen und 1 EL des Mehls einrühren. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 10-15 Minuten aufgehen lassen. (Dieser Schritt fällt bei Verwendung von Trockengerm weg.)
  • Den Vorteig mit den restlichen Zutaten in eine Rührschüssel geben und ca. 5-10 Minuten mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem weichen Teig verkneten. (Der Teig ist sehr weich und vielleicht auch etwas klebrig. Das ist gut so!)
  • Anschließend den Teig abgedeckt an einen warmen Ort ca. 2 Stunden aufgehen lassen.
  • Den Brotteig auf eine stark bemehlte Arbeitsfläche geben, vorsichtig zu einer Kugel formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und noch einmal abgedeckt für ca. 15 Minuten aufgehen lassen. (Der Teig kann auch in einer Backform oder in einem Backring gebacken werden.)
  • Den Backofen auf 190°C Heißluft vorheizen und eine mit Wasser befüllte, hitzebeständige Schüssel hineinstellen. Das Brot für ca. 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. (Wenn man das Brot nach dem Backen umdreht und mit der Faust auf den Boden klopft, sollte es "hohl" klingen. So wisst ihr, dass es ausgebacken ist.)
  • Das Nussbrot etwas abkühlen lassen und am besten noch leicht warm genießen.

Ein Kommentar

  1. Christine, deine Lieblingstante

    Einfach 😋 köstlich, genauso stell ich mir ein knackig-nussiges Brot vor. Danke Celina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.