Über mich

Hallo! Wie schön, dass du da bist!

Mein Name ist Celina und ich bin eine waschechte Tirolerin. In meiner Heimat, zwischen Bergen, Landluft und grünen Wiesen, habe ich meine Liebe zum Backen entdeckt. Wenn ich nicht gerade vor meinem Backofen sitze und entspannt zusehe, wie mein Kuchenteig aufgeht, findet man mich oft hinter der Kamera, mit einem Pinsel zwischen leuchtenden Aquarellfarben, beim Singen und Gitarre-Klimpern, beim Pläne-Schmieden, wie ich die Welt ein bisschen besser machen kann, beim Beobachten in der Natur oder zwischen meinen 20 Kindern, die ich als Kindergartenpädagogin tagtäglich begleiten darf. Wie du siehst, habe ich ganz schön viel zu tun. Manchmal, wenn ich mitten in der Nacht nach einer “Late-Night-Back-und-Fotografier-Session” völlig kaputt ins Bett falle, frage ich mich, ob ich mir nicht wieder viel zu viel vorgenommen habe. Aber spätestens am nächsten Tag wird mir wieder klar, dass ich mein kreatives und absolut chaotisches Leben mit niemandem tauschen wollen würde.

Aber jetzt werde ich dir die ganze Geschichte erzählen:

Ich erinnere mich noch ganz genau an diesen einen Abend: Ich hatte Papa’s Schürze an, die mir viel zu groß war, musste auf einem Stuhl stehen, damit ich an die Arbeitsfläche in der Küche herankam und meine Mama schob ein Backblech nach dem anderen in den Backofen. Es duftete im ganzen Haus, im Hintergrund lief Weihnachtsmusik und draußen fielen weiße Flocken vom Himmel. Ich knetete einen Mürbeteig, rollte ihn gemeinsam mit meiner Mama aus und durfte Sterne in allen möglichen Größen ausstechen. Ich klatschte in meine bemehlten Hände und genoss es, wenn es dadurch in der Luft staubte und meine Mama dadurch zum Lachen brachte. Ja, genau an diesem einen Abend fand ich meine Leidenschaft fürs Backen. Damals war ich 4 Jahre alt.

Über mich

Manche Dinge ändern sich eben nie…

Und heute, viele Jahre später, habe ich diese Leidenschaft kein bisschen verloren. Backen ist für mich das, was Yoga oder Mediation für andere ist: Völlige Entspannung. Ich liebe es, beim Backen meine Sinne einzusetzen, meinen Kopf auszuschalten und meiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Diese Momente, in denen ich mit allen möglichen Zutaten ungezwungen experimentieren kann und es im ganzen Haus nach frisch gebackenen Köstlichkeiten duftet, sind für mich unersetzlich.
Beim Backen erfüllt mich auch immer ein warmes Gefühl von Familie und Heimat, da die Küche schon immer ein Ort war, an dem Menschen zusammenkommen, Feste feiern und es dabei genießen, gemeinsam zu essen. Meine Eltern haben mich über die gesamten Jahre fürs Backen begeistert und mich bei so manchen Fehlschlägen und verzweifelten Momenten (Ja, mir ist zum Beispiel schon mal eine Torte auf dem Boden gefallen…) unterstützt und wieder motiviert.

Über mich

Ich genieße diese Momente, in denen Teig zwischen meinen Fingern klebt, meine Küchenmaschine auf Hochtouren läuft und ich neue Rezepte kreieren kann. Ich genieße es meine Liebsten mit selbstgebackenen Kuchen oder Torten zu überraschen und ihnen damit eine Freude zu bereiten. Und ich genieße diese wunderbare Leidenschaft, seit ich ein kleines Kind bin.

Über mich

Deshalb habe ich 2019 meinen Blog “Genusskind” gegründet, damit ich meine Rezepte und meine Leidenschaft mit anderen Menschen teilen kann.
Ich möchte dich mit meiner Begeisterung fürs Backen anstecken, meine Erfahrungen, Rezepte und Tipps mit dir teilen und dich davon überzeugen, dass man kein Talent braucht, um köstliche Backwerke zu kreieren. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezepte. Schreib mir gerne! Ich freue mich auf dein Feedback, deine Fragen, Ideen oder einfach einen kleinen Austausch.

Bis Bald!

Deine Celina

Über mich