Dinkel-Rosmarin-Baguette

Dinkel-Rosmarin-Baguette

Ach Rosmarin. Er erinnert mich immer irgendwie an Paris und Frankreich. Ich weiß nicht warum, wahrscheinlich wegen den Kräutern der Provence. Es war bestimmt einer meiner schönsten Momente, als ich vor ein paar Jahren auf dem Eiffelturm stand.
Als ich das Dinkel-Rosmarin-Baguette zubereitet habe, habe ich nebenbei laut „La vie en rose“ gehört und als es dann im ganzen Haus nach frischgebackenem Brot und Rosmarin duftete fühlte es sich wirklich so an, als wäre ich irgendwo in Paris

Rosmarin

Ich weiß, manchmal bin ich wirklich sehr sehr romantisch. Aber ich kann euch sagen,dieses Dinkel-Rosmarin-Baguette ist wirklich zum Verlieben. Es passt zum Beispiel perfekt zu Sommersalate oder leckeren Grillrezepten.
Der Teig ist wirklich blitzschnell gemacht! Ich habe frischen Rosmarin aus unserem Garten verwendet, natürlich kann man auch getrockneten Rosmarin in den Teig geben. Wer keinen Rosmarin mag, kann diesen einfach weglassen oder andere Kräuter verwenden. Der Teig kann beliebig abgewandelt werden.

Dinkel-Rosmarin-Baguette1

Dinkel-Rosmarin-Baguette2

Zutaten für 3-4 Baguettes

  • 500 g Dinkelmehl
  • 430 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 1½ TL Salz
  • 2 – 4 gehäufte EL Rosmarin (je nach Geschmack)

Zubereitung des Dinkel-Rosmarin-Baguettes

  1. Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen gut miteinander vermischen.
  2. Das Wasser hinzugeben und den Teig mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handrührgeräts ca. 7 Minuten verkneten. Der Teig ist sehr flüssig, das ist richtig so!
  3. Anschließend noch kurz den Rosmarin einrühren und den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Stunden aufgehen lassen.
  4. Nach der Gehzeit den Backofen auf 210 C° Heißluft vorheizen, den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit Mehl bestreuen.
  5. Nun den Teig in drei bis vier Teile teilen und jedes Stück mithilfe einer Teigkarte vorsichtig auf ein bemehltes Baguetteblech legen. Wer kein Baguetteblech hat, kann z.B. den gesamten Teig auch in eine Kastenform füllen. Den Teig auf einem normalen Backblech zu backen könnte schwierig werden, da der Teig wirklich sehr flüssig ist (Aber Probieren geht über Studieren😊)
  6. Die Baguettes noch einmal ca. 10 Minuten aufgehen lassen und anschließend mit Rosmarin bestreuen.
  7. Eine hitzebeständige Schüssel (z.B. aus Porzellan) mit Wasser füllen, auf den Boden des Backofens stellen und die Baguettes
    ca. 25 – 30 Minuten backen.

Bewerte dieses Rezept

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.