Eierlikör Cupcakes

Eierlikör Cupcakes

Das Leben ist doch schön oder? Sollten wir es nicht einfach öfter genießen, anstatt an uns selbst zu zweifeln, uns über Probleme in Mikrogröße zu ärgern oder uns von unangenehmen Situationen den Tag verderben zu lassen? Ganz klar: Ja! Wir sind aber eben alle Menschen, die ihren tagtäglichen Alltag leisten müssen. Egal ob mit Kindern oder ohne, mit Vollzeitjob oder Teilzeitjob, alleine oder in einer Partnerschaft: Zu leben, heißt eben nicht, dass alles immer perfekt läuft, auch wenn wir versuchen, es nach außen hin manchmal so aussehen zu lassen. Dabei sollten wir stolz sein auf unsere Fehler und auf unsere Ecken und Kanten. Denn die sind es doch, die uns alle in irgendeiner Art und Weise “Perfekt” machen. Tut mir leid, aber manchmal bin ich eben wirklich etwas philosophisch. Was ich eigentlich damit sagen will: Es wird Zeit, sich einmal etwas richtig Köstliches zu gönnen und den Moment zu genießen. Wie wäre es denn zum Beispiel mit diesen Eierlikör Cupcakes?

Eierlikör Cupcakes

Klein aber OHO: Eierlikör Cupcakes für die Osterzeit

Also diese Eierlikör Cupcakes wurden von ihren Verkostern und Verkosterinnen wirklich extremst gefeiert. Und von mir übrigens auch. Saftig, cremig und extra fein sollten sie werden. Was soll ich sagen, so sind sie auch geworden. Mehr gibt es nicht zu sagen, mehr kann ich auch nicht sagen und mehr will ich auch nicht sagen. Außer: BITTE UNBEDINGT NACHBACKEN! Niemand muss hier ein Profi sein, um diese kleinen Geschmacksexplosionen herbeizuzaubern. Vertraut mir. Ihr werdet es nicht bereuen!

Zutaten für die Eierlikör Cupcakes

  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 zimmerwarme Eier
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille oder 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 180 g Eierlikör
  • 190 g Mehl
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung der Eierlikör Cupcakes

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffin-Blech mit 12 Papierförmchen auslegen.
  2. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker, dem Salz sowie mit der Vanille ca. 3-5 Minuten weiß-cremig rühren.
  3. Die zimmerwarmen Eier anschließend auf niedriger Stufe einzeln nacheinander einrühren, bis sie sich vollständig mit den anderen Zutaten verbunden haben.
  4. Danach den Eierlikör nach und nach unterrühren und die trockenen Zutaten, also das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse und das Backpulver miteinander vermischen.
  5. Die trockenen Zutaten auf niedrigster Stufe oder per Hand unter die Eierlikör-Masse rühren und den Teig mithilfe eines Löffels oder Eisportionierers gleichmäßig in den Förmchen verteilen.
  6. Die Eierlikör Cupcakes im vorgeheizten Backofen ca. 18-20 Minuten goldbraun und nicht zu dunkel backen.
  7. Die Cupcakes anschließend vollständig auskühlen lassen.

Zutaten für das Mascarpone-Topping

  • 500 g Mascarpone
  • 80 g Staubzucker
  • 2 EL Milch
  • Etwas gemahlene Bourbon Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • Etwas Eierlikör zum Toppen

Zubereitung des Mascarpone Toppings

  1. Den Mascarpone ca. 10-15 Minuten vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank herausnehmen und anschließend mit der Milch in eine Rührschüssel geben.
  2. Danach den Staubzucker sieben und mit dem Mascarpone sowie der Vanille langsam verrühren, bis ein etwas festeres und cremiges Topping entstanden ist.
  3. Das Mascarpone Topping anschließend in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kreisförmig auf die abgekühlten Muffins aufdressieren.
  4. Die Cupcakes mit etwas Eierlikör garnieren und eventuell mit kleinen Toppern dekorieren.
  5. Die Eierlikör Cupcakes schmecken am besten, wenn sie noch ganz frisch sind.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Eierlikör Cupcakes
Eierlikör Cupcakes
Eierlikör Cupcakes
4.75 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Cupcakes
Keyword: frühling, cupcakes, Ostern, Muffins
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 12 Stück
Autor: Celina Hruschka

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Ich liebe Eierlikör!!! Tolles Rezept u. sicher wieder eine Geschmacksexplosion!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.