Marillengugelhupf6

Marillengugelhupf mit Topfen und Joghurt

Jetzt hat endlich wieder die “Es ist Zeit für die kleinen Goldfrüchtchen”-Saison begonnen. Die Rede ist natürlich von leckeren süß-säuerlichen Marillen, die in den Obstgärten gerade um die Wette strahlen. Und eines muss man ihnen lassen: Sie machen sich nicht nur gut als erfrischender Sommer-Snack, sondern auch als perfekte Hauptdarsteller in Desserts und süßem Gebäck. Wie wäre es zum Beispiel mit einem köstlichen Marilleneis oder einem unwiderstehlichen Marillen-Topfen-Swirl? ODER wie wäre es mit diesem unglaublich saftigen Marillengugelhupf? Also wenn ihr spätestens jetzt nicht sofort eine dieser Rezepte nachbacken möchtet, seid ihr entweder keine Marillen-LiebhaberInnen oder ihr seid heute definitiv zu lange in der Sonne gelegen. 🙂 Und wenn euch jetzt der Magen knurrt, dann ran ans Marillenglück und diesen köstlichen Gugelhupf nachbacken.

Marillengugelhupf5

Marillen: Die goldenen Sommerfrüchten sind die Stars in diesem saftigen und erfrischenden Gugelhupf

Ein einfacher Blechkuchen mit Marillen ist wirklich köstlich, keine Frage. Aber wie wäre es denn einmal mit einer Marillen-Topfen-Gugelhupf-Version? Dieser fruchtige Sommergenuss ist nicht nur blitzschnell zubereitet, sondern ist auch sehr einfach in der Herstellung. Der Marillengugelhupf sieht zwar von außen etwas unscheinbar aus, aber der Anschnitt im Inneren sorgt für die fruchtige Überraschung. Im Inneren des Gugelhupfs verstecken sich nämlich köstliche kleine Marillenstückchen und ein erfrischender Topfen-Joghurt-Swirl. Dadurch schmeckt der Teig sehr saftig und der Gugelhupf im gesamten auch nicht zu süß. Er passt perfekt zu heißen Sommertagen und einem Glas kaltem Eiskaffee oder erfrischender Limonade.

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 160 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 80 g Joghurt
  • 220 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Marillen

Zutaten für die Topfen-Schicht

  • 350 g Topfen
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 50 g Joghurt
  • 1 TL Stärke
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung des Marillengugelhupfs

  1. Für die Topfen-Schicht alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und vorsichtig per Hand so lange miteinander vermengen, bis eine glatte, geschmeidige Masse entsteht.
  2. Die Marillen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form einfetten und evtl. bemehlen.
  4. Die Eier mit dem Zucker, der Vanille und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mindestens 7-10 Minuten weiß-schaumig aufschlagen. (Die Masse sollte deutlich an Volumen zunehmen.)
  5. Anschließend Öl und Joghurt sowie Zitronensaft langsam einrühren und das Mehl zuletzt vorsichtig per Hand unter die Eiermasse heben.
  6. Nun die Hälfte des Teiges in die Gugelhupf-Form füllen. Die Topfen-Schicht darauf verteilen, anschließend mit einer Gabel marmorieren und mit der Hälfte der Marillen belegen. Die andere Hälfte des Teiges in die Form füllen und mit den restlichen Marillenstückchen belegen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde goldbraun backen.
  7. Der Marillengugelhupf sollte nach dem Backen unbedingt vollständig auskühlen und erst dann gestürzt werden.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Marillengugelhupf3
Marillengugelhupf6

Marillengugelhupf mit Topfen und Joghurt

Die süßen kleinen Früchtchen sind die Stars in diesem erfrischend, fruchtigen Marillengugelhupf und machen ihn zu einem perfekten Sommergenuss.
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Gugelhupf
Keyword: joghurt, topfen, Früchte, Sommer, Marillen
Portionen: 1 Gugelhupf
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 160 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 80 g Joghurt
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Marillen

Zutaten für die Topfen-Schicht

  • 350 g Topfen
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 50 g Joghurt
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen

Zubereitung des Marillengugelhupfs

  • Für die Topfen-Schicht alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und vorsichtig per Hand miteinander vermengen, bis eine glatte, geschmeidige Masse entsteht.
  • Die Marillen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form einfetten und evtl. bemehlen.
  • Die Eier mit dem Zucker, der Vanille und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mindestens 7-10 Minuten weiß-schaumig aufschlagen. (Die Masse sollte deutlich an Volumen zunehmen.)
  • Anschließend Öl und Joghurt sowie Zitronensaft langsam einrühren und das Mehl zuletzt vorsichtig per Hand unter die Eiermasse heben.
  • Nun die Hälfte des Teiges in die Gugelhupf-Form füllen. Die Topfen-Schicht darauf verteilen, anschließend mit einer Gabel marmorieren und mit der Hälfte der Marillen belegen. Die andere Hälfte des Teiges in die Form füllen und mit den restlichen Marillenstückchen belegen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde goldbraun backen.
  • Der Marillengugelhupf sollte nach dem Backen unbedingt vollständig auskühlen und erst dann gestürzt werden.
    Marillengugelhupf5

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Hmm, …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.