erdbeer-kokos-roulade

Erdbeer-Kokos-Roulade

Habt ihr schon einmal etwas von Fantasiereisen gehört? Sie entspannen uns nicht nur, sondern regen auch unsere Kreativität an. Ich lese solche Geschichten oft meinen Kids im Kindergarten vor. Aber nicht nur Kinder brauchen solche Ruhemomente, sondern auch wir Erwachsenen. Besonders im stressigen Alltag und auch in der momentanen Krisenzeit. Fantasiereisen helfen, dem Alltag zu entfliehen, ruhig zu werden, sich zu entspannen und kreativ zu werden. Und jetzt komme ich zum eigentlichen Punkt: Kennt ihr das? Ihr esst etwas, das euren Gaumen so zum hüpfen bringt, dass ihr die Augen schließen müsst und mit den verschiedenen Geschmäckern auf Reisen geht. Vielleicht erinnern euch Speisen oder süße Backwerke an eure Kindheit oder vielleicht an ein anderes Land oder an ein tolles Erlebnis. Es gelingt fast automatisch, wenn auch nur für einen kurzen Moment, dem Alltag zu entfliehen. Mit dieser Erdbeer-Kokos-Roulade möchte ich genau das bewirken. Sie erinnert nicht nur an einen heißen Sommertag, sondern es fühlt sich so an, als ob man in einer Hängematte auf einer tropischen Insel liegen würde und das Fruchtfleisch einer Kokosnuss genießen würde. Vielleicht klingt das jetzt wirklich etwas eigenartig und banal. Aber probiert es doch einfach einmal aus.

erdbeer-kokos-roulade1

Erdbeer-Kokos-Roulade – Zeit für eine Geschmacksreise

Für den luftig leichten Vanillebiskuit benötigt ihr nur 5 Zutaten, die wirklich jeder von euch Zuhause hat. Wichtig ist, dass die Eier mindestens 7-10 Minuten dickschaumig aufgeschlagen werden, damit der Biskuit danach wunderbar weich und luftig wird. Lasst den Vanillebiskuit nicht zu lange im Ofen, denn ansonsten wird er beim Einrollen zerbrechen und der Tagtraum von Sonne, Strand und Meer zerplatzen ;-). Die Sahne-Kokos-Füllung könnt ihr gerne schon am Vorabend zubereiten. Sie ist wirklich in 5-10 Minuten hergestellt und muss anschließend nur noch auf Kühlschranktemperatur abgekühlt werden. Ich habe für meine Füllung 50 g Kokosflocken verwendet. Diese sorgen für diesen leckeren Kokos-Biss in der Füllung. Wenn ihr das jedoch nicht so mögt, könnt ihr auch weniger Kokosflocken verwenden. Auch andere Früchte sind möglich: zum Beispiel würden auch sehr gut Himbeeren oder Mangostückchen dazupassen.

Zutaten für die Sahne-Kokos-Füllung (Diese kann auch am Vorabend zubereitet werden)

  • 500 ml Sahne
  • 50 g Kokosflocken
  • 100 g weiße Schokolade
  • 2-3 EL Rum
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung der Sahne-Kokos-Füllung

  1. Die weiße Schokolade fein hacken und in einen Topf geben. Die Sahne, die Kokosflocken und den Rum hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.
  2. Die Kokos-Sahne-Mischung unter Rühren so lange erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist (Achtung: Die Mischung sollte nie kochen!).
  3. Die Sahne in eine Schüssel umfüllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Mischung nach dem Abkühlen für mindestens 4 Stunden (oder am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  4. Nach dem Abkühlen die Kokos-Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten für den Vanillebiskuit

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zucker und ein Geschirrtuch / ein 2. Backpapier

Zubereitung des Vanillebiskuits

  1. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ich benutze zusätzlich einen eckigen Backrahmen, damit der Teig schöne gerade Kanten bekommt. Diesen stelle ich einfach auf die Größe des Backbleches ein.
  2. Die Eier mit dem Zucker und der gemahlenen Vanille in eine Rührschüssel geben und für ca. 7-10 Minuten dickschaumig aufschlagen.
  3. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und vorsichtig per Hand unter die Eiermasse heben.
  4. Den Teig gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen. Behaltet den Teig immer im Auge. Er darf nicht zu dunkel werden, sonst zerbricht er beim Einrollen. Nehmt den Biskuit dann aus dem Ofen, wenn er an der Oberfläche eine schöne goldgelbe Farbe bekommt. Dann ist er perfekt.
  5. Den fertig gebackenen Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf ein mit etwas Zucker bestreutes, sauberes Geschirrtuch oder Backpapier stürzen. Das obere Backpapier vorsichtig abziehen, den Biskuit abdecken und vollständig auskühlen lassen.

Für die Ferigstellung der Erdbeer-Kokos-Roulade

  • 100 g frische Erdbeeren

Fertigstellung der Erdbeer-Kokos-Roulade

  1. Die Erbeeren waschen, putzen und in etwas kleinere Stücke schneiden.
  2. Dies Kokos-Sahne-Creme gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen und mit den Erdbeeren belegen.
  3. Nun den Biskuit mithilfe des Geschirrtuches bzw. Backpapiers vorsichtig einrollen und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Die Erdbeer-Kokos-Roulade vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen und genießen.

Wenn ihr noch Lust auf weitere Kokosrezepte habt, schaut doch einmal hier vorbei:
Kokos-Cupcakes mit weißer Schokolade und Beeren
Kokos-Granola

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

erdbeer-kokos-roulade2
erdbeer-kokos-roulade

Erdbeer-Kokos-Roulade

Diese luftig leichte Erdbeer-Kokos-Roulade nimmt euch mit auf eine Geschmacksreise in den Süden. Perfekt, um die Seele baumeln zu lassen, den Kopf auszuschalten und den Gaumen hüpfen zu lassen.
5 von 9 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Roulade
Keyword: Biskuit, Kokos, Erdbeeren
Portionen: 1 Roulade
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Sahne-Kokos-Füllung (Diese kann auch am Vorabend zubereitet werden)

  • 500 ml Sahne
  • 50 g Kokosflocken
  • 100 g weiße Schokolade
  • 2-3 EL Rum
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Zutaten für den Vanillebiskuit

  • 4 Eier
  • 80 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • etwas Zucker und ein sauberes Geschirrtuch / ein 2. Backpapier

Für die Ferigstellung der Erdbeer-Kokos-Roulade

  • 100 g frische Erdbeeren

Anleitungen

Zubereitung der Sahne-Kokos-Füllung

  • Die weiße Schokolade fein hacken und in einen Topf geben. Die Sahne, die Kokosflocken und den Rum hinzufügen und alles gut miteinander verrühren.
  • Die Kokos-Sahne-Mischung unter Rühren so lange erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist (Achtung: Die Mischung sollte nie kochen!).
  • Die Sahne in eine Schüssel umfüllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Mischung nach dem Abkühlen für mindestens 4 Stunden (oder am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen.
  • Nach dem Abkühlen die Kokos-Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung des Vanillebiskuits

  • Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Ich benutze zusätzlich einen eckigen Backrahmen, damit der Teig schöne gerade Kanten bekommt. Diesen stelle ich einfach auf die Größe des Backbleches ein.
  • Die Eier mit dem Zucker und der gemahlenen Vanille in eine Rührschüssel geben und für ca. 7-10 Minuten dickschaumig aufschlagen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen, sieben und vorsichtig per Hand unter die Eiermasse heben.
  • Den Teig gleichmäßig auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen. Behaltet den Teig immer im Auge. Er darf nicht zu dunkel werden, sonst zerbricht er beim Einrollen. Nehmt den Biskuit dann aus dem Ofen, wenn er an der Oberfläche eine schöne goldgelbe Farbe bekommt. Dann ist er perfekt.
  • Den fertig gebackenen Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf ein mit etwas Zucker bestreutes, sauberes Geschirrtuch oder Backpapier stürzen. Das obere Backpapier vorsichtig abziehen, den Biskuit abdecken und vollständig auskühlen lassen.

Fertigstellung der Erdbeer-Kokos-Roulade

  • Die Erbeeren waschen, putzen und in etwas kleinere Stücke schneiden.
  • Dies Kokos-Sahne-Creme gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen und mit den Erdbeeren belegen.
  • Nun den Biskuit mithilfe des Geschirrtuches bzw. Backpapiers vorsichtig einrollen und für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Die Erdbeer-Kokos-Roulade vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestreuen und genießen.

4 Kommentare

  1. 5 stars
    Die beste Rolade, die ich bis jetzt gegessen habe!! Die Kokoscreme ist mega lecker.

  2. 5 stars
    Traumhaft lecker und erfrischend 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.