Mojito Eis

Mojito Eis (Anzeige mit Pfeffersack & Soehne)

Ich stelle mir gerade vor, dass ich in einer Strandbar sitze, mir den Sonnenuntergang ansehe, das Rauschen der Wellen und fliegende Möwen höre. Leise Lounge-Musik läuft im Hintergrund. Ich kann die salzige Luft riechen und die Meeresbrise auf der Haut spüren. Als Abschluss eines wunderbaren Urlaubstages gönn ich mir einen eiskalten Mojito, der mit viel Liebe zum Detail serviert wird. Als ich das Glas hebe, kann ich das klackern der Eiswürfel hören, die frischen Minzblätter riechen und beim Schlürfen durch den Strohhalm mit geschlossenen Augen schmecke ich den erfrischenden Geschmack von Limetten. Zurück in die Realität. So ein Tagtraum bringt einen schon auf tolle Ideen: Wie zum Beispiel auf dieses unglaublich leckere, erfrischende und nach Mee(h)r schmeckende Mojito Eis.

Mojito Eis

Mojito Eis mit der Krause Minze von Pfeffersack und Soehne

Die Krause Minze von Pfeffersack & Soehne macht dieses Mojito Eis zu einem richtigen Eis-Cocktail. Durch die schonend getrockneten und geschnittenen Minzblätter bekommt das Mojito Eis seine ganz besondere Frische. Die Krause Minze schmeckt unglaublich intensiv. So aromatisch, als würde man in ein frisch gepflücktes Minzblatt beißen. Pfeffersack & Soehne ist eine Gewürzmanufaktur in Koblenz und stellt qualitativ hochwertige Gewürzmischungen und Reingewürze her. Dabei wird in erster Linie auf Nachhaltigkeit und Regionalität geachtet. Die Krause Minze passt auch perfekt in ungeeiste Mojitos und andere Cocktails oder sogar warme Speisen.

Mojito Eis

Zutaten für das Mojito Eis

  • 300 g griechischer Joghurt
  • 250 g Sahne
  • 100 g Rohrzucker
  • 40 g Puderzucker
  • 3 TL P&S Krause Minze (im Mörser zermahlen)
  • Saft und Abrieb von 3 Bio-Limetten
  • 3 TL (weißer) Rum

Zubereitung des Mojito Eises mit Eismaschine

  1. Zuerst die P&S Krause Minze im P&S Mörser fein zermahlen.
  2. Anschließend die Schale der Limetten abreiben (Nur die grüne, obere Schicht – die untere Schicht schmeckt bitter) und den Saft auspressen.
  3. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  4. Die Masse danach in die Eismaschine geben und für ca. 45 Minuten zu cremigen Eis verrühren lassen.
  5. Das Mojito Eis kann danach entweder sofort serviert und genossen oder im Gefrierfach aufbewahrt werden. Vor dem Genießen sollte das Eis jedoch 10 Minuten aus dem Gefrierfach herausgeholt werden, damit es wieder seine cremige Konsistenz erhält und sich leichter zu Kugeln formen lässt.

Zubereitung des Mojito Eises ohne Eismaschine

  1. Zuerst das Mojito Eis bis zum Schritt 2 wie oben beschrieben vorbereiten.
  2. Danach alle Zutaten, bis auf die Sahne in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  3. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Eis-Masse heben.
  4. Die Eis-Masse anschließend in einen Behälter füllen und mindestens 4-5 einfrieren. Für eine cremigere Konsistenz das Eis alle halben Stunden aus dem Gefrierfach holen und kurz mit einem Löffel durchrühren. Diesen Schritt wiederholen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Mojito Eis
Mojito Eis

Mojito Eis (Anzeige mit Pfeffersack und Soehne)

Dieses erfrischende Mojito Eis mit der Krause Minze von Pfeffersack und Soehne ist ein echtes Sommer-Highlight. Perfekt für Tagträume und Genussmomente.
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Eis
Keyword: Sommer, eis, Cocktail, dessert, limetten
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Zubereitungszeit ohne Eismaschine: 5 Stunden
Portionen: 6 Portionen
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für das Mojito Eis

  • 300 g griechischer Joghurt
  • 250 g Sahne
  • 100 g Rohrzucker
  • 40 g Puderzucker
  • 3 TL P&S Krause Minze (im Mörser zermahlen)
  • Saft und Abrieb von 3 Bio-Limetten
  • 3 TL (weißer) Rum

Anleitungen

Zubereitung des Mojito Eises mit Eismaschine

  • Zuerst die P&S Krause Minze im P&S Mörser fein zermahlen.
  • Anschließend die Schale der Limetten abreiben (Nur die grüne, obere Schicht – die untere Schicht schmeckt bitter) und den Saft auspressen.
  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  • Die Masse danach in die Eismaschine geben und für ca. 45 Minuten zu cremigen Eis verrühren lassen.
  • Das Mojito Eis kann danach entweder sofort serviert und genossen oder im Gefrierfach aufbewahrt werden. Vor dem Genießen sollte das Eis jedoch 10 Minuten aus dem Gefrierfach herausgeholt werden, damit es wieder seine cremige Konsistenz erhält und sich leichter zu Kugeln formen lässt.

Zubereitung des Mojito Eises ohne Eismaschine

  • Zuerst das Mojito Eis bis zum Schritt 2 wie oben beschrieben vorbereiten.
  • Danach alle Zutaten, bis auf die Sahne in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  • Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Eis-Masse heben.
  • Die Eis-Masse anschließend in einen Behälter füllen und mindestens 4-5 einfrieren. Für eine cremigere Konsistenz das Eis alle halben Stunden aus dem Gefrierfach holen und kurz mit einem Löffel durchrühren. Diesen Schritt wiederholen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
    Mojito Eis

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.