pina-colada-tarte

Piña Colada Tarte (No Bake)

Man kann es kaum fassen. Der August ist jetzt dann auch wieder bald vorbei. Der Sommer war viiieeel zu kurz. Könnte man nicht nur noch so ein kleines bisschen vom Sommer behalten? Nur ein ganz ganz ganz kleines bisschen? Oder ihn ein paar klitzekleine Momente lang verlängern? Vielleicht mit einem sommerlichen Cocktail? Oder doch mit einer Cocktail-Tarte? Wie wäre es mit einer erfrischenden Mojito Tarte? Wie? Ihr seid nicht so die LimettenliebhaberInnen? Na, wie wäre es denn dann mit dieser unglaublich cremigen Piña Colada Tarte?

Der Geschmack von Kokosnuss und süßer Ananas, knackigen Kokosflocken und einem knusprigen Kokosboden erinnert an einen heißen Sommertag in der Karibik. Das Rauschen der Wellen und glasklares Wasser. Die Füße im warmen Sand und eine sanfte Meeresbrise im Gesicht. Seht ihr? Ein Stück genascht und schon beginnt man zu träumen. Also raus aus dem Alltag und mit den Gedanken hin zu einer einsamen Insel mit wunderschönem Sandstrand und türkis-blauem Meer.

pina-colada-tarte2

Piña Colada Tarte: Ein cremiger und süßer Cocktail zum Träumen

Diese Piña Colada Tarte erinnert wirklich an einen Tag in der Karibik. Die cremige Kokosfüllung, verfeinert mit kleinen Kokosstückchen und ein süßer Ananas Curd verwandeln diese Tarte in einen sommerlichen Cocktail zum Naschen. Der No Bake Boden besteht aus hellen Butterkeksen, knackigen Kokosflocken sowie Butter und Kokosöl. Diese knusprige Basis benötigt wirklich keinen Backofen, um eine perfekte Konsistenz zu erhalten. Also wenn ihr zu den Menschen gehört, die nicht genug von Piña Colada und Karibik bekommen können: Ran an den Backofen, ehhm ich meine: Ran an den Kühlschrank und unbedingt nachmachen.

Zutaten für den No Bake Kokosboden

  • 200 g Butterkekse
  • 60 g Kokosflocken
  • 65 g zerlassene Butter
  • 65 g zerlassenes Kokosöl

Zubereitung des No Bake Kokosbodens

  1. Die Butterkekse in einem Mixer sehr fein zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis die Kekse zu feinen Bröseln verarbeitet sind.
  2. Anschließend die zerkleinerten Kekse mit den Kokosflocken in eine Schüssel geben.
  3. Die zerlassene Butter sowie das Kokosöl hinzufügen und gut mit den trockenen Zutaten vermischen.
  4. Die Masse in eine runde Backform (oder in eine Tarteform) mit 25 cm Durchmesser drücken und einen ca. 6 cm hohen Rand an den Seiten hochziehen.
  5. Den Kokosboden für ca. 1 Stunde im Kühlschrank oder im Gefrierfach durchkühlen lassen.

Zutaten für das Ananas-Curd

  • 300 g Ananasstücke (frisch oder aus der Dose)
  • 2 Eier
  • 1-2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke
  • 60 g weiche Butter

Zubereitung des Ananas-Curds

  1. Die Ananasstücke in einen hohen Behälter geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.
  2. Das Ananaspüree mit den restlichen Zutaten (außer der Butter) in einen kleinen Topf geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  3. Anschließend die Masse bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erwärmen, bis sie eindickt und sämig wird. (In der Ruhe liegt die Kraft: Hier braucht man wirklich etwas Geduld. :-))
  4. Die Masse durch ein Sieb streichen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die weiche Butter einrühren und das Ananas Curd im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.

Zutaten für die Kokoscreme

  • 600 g Mascarpone
  • 150 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosraspeln
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • Optional 1-2 TL Rum

Zubereitung der Kokoscreme

  1. Den Mascarpone in eine Schüssel geben und mit dem Zucker kurz auf niedrigster Stufe cremig verrühren.
  2. Die Kokosmilch sowie die Kokosflocken hinzufügen und unterrühren.
  3. Anschließend kann die Creme noch mit etwas Rum abgeschmeckt werden.
  4. Die Kokoscreme bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank kaltstellen.

Fertigstellung der Piña Colada Tarte

  1. Die Kokoscreme gleichmäßig auf dem erkalteten Boden verstreichen. Das Ananas Curd darauf verteilen und die Tarte mit getrockneten Ananasscheiben und Kokosflocken dekorieren.
  2. Die Pina Colada Tarte sollte bis zum Servieren im Kühlschrank gelagert werden.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

pina-colada-tarte3
pina-colada-tarte

Pina Colada Tarte

5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Tarte
Keyword: Sommer, Cocktail, Nobake, Tarte, Ananas
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den No Bake Kokosboden

  • 200 g Butterkekse
  • 60 g Kokosflocken
  • 65 g zerlassene Butter
  • 65 g zerlassenes Kokosöl

Zutaten für das Ananas Curd

  • 300 g Ananasstücke (frisch oder aus der Dose)
  • 2 Eier
  • 1-2 EL Zucker
  • 2 TL Stärke
  • 60 g weiche Butter

Zutaten für die Kokoscreme

  • 600 g Mascarpone
  • 150 ml Kokosmilch
  • 50 g Kokosraspeln
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Zucker
  • Optional: 1-2 TL Rum

Anleitungen

Zubereitung des No Bake Kokosbodens

  • Die Butterkekse in einem Mixer sehr fein zerkleinern oder in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis die Kekse zu feinen Bröseln verarbeitet sind.
  • Anschließend die zerkleinerten Kekse mit den Kokosflocken in eine Schüssel geben. Die zerlassene Butter sowie das Kokosöl hinzufügen und gut mit den trockenen Zutaten vermischen.
  • Die Masse in eine runde Backform (oder in eine Tarteform) mit 25 cm Durchmesser drücken und einen ca. 6 cm hohen Rand an den Seiten hochziehen.
  • en Kokosboden für ca. 1 Stunde im Kühlschrank oder im Gefrierfach durchkühlen lassen.

Zubereitung des Ananas Curds

  • Die Ananasstücke in einen hohen Behälter geben und mit einem Stabmixer fein pürieren.
  • Das Ananaspüree mit den restlichen Zutaten (außer der Butter) in einen kleinen Topf geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  • Anschließend die Masse bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren so lange erwärmen, bis sie eindickt und sämig wird. (In der Ruhe liegt die Kraft: Hier braucht man wirklich etwas Geduld. :-))
  • Die Masse durch ein Sieb streichen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die weiche Butter einrühren und das Ananas Curd im Kühlschrank vollständig erkalten lassen.

Zubereitung der Kokoscreme

  • Den Mascarpone in eine Schüssel geben und mit dem Zucker kurz auf niedrigster Stufe cremig verrühren.
  • Die Kokosmilch sowie die Kokosflocken hinzufügen und unterrühren.
  • Anschließend kann die Creme noch mit etwas Rum abgeschmeckt werden. Die Kokoscreme bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank kaltstellen.

Fertigstellung der Piña Colada Tarte

  • Die Kokoscreme gleichmäßig auf dem erkalteten Boden verstreichen. Das Ananas Curd darauf verteilen und die Tarte mit getrockneten Ananasscheiben und Kokosflocken dekorieren. Die Pina Colada Tarte sollte bis zum Servieren im Kühlschrank gelagert werden.
  • Die Pina Colada Tarte sollte bis zum Servieren im Kühlschrank gelagert werden.
    pina-colada-tarte

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Leicht zu machen und geschmacklich Sommerfeeling pur!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.