kürbisbrötchen

Kürbisbrötchen

Ich liebe den Duft von frischem Brot im Haus. Besonders an solchen Tagen, an denen man gemütlich aufstehen kann, ganz entspannt die Kaffeemaschine einschaltet und plötzlich Hunger auf selbstgemachtes Brot bekommt. Alles, was man dann zu tun hat, ist etwas Mehl aus dem Schrank zu holen und loszulegen. Ja, Brot backen kann wirklich einfach sein. Vor Kurzem hatte ich auf einmal wieder so ein großes Verlangen nach knusprigen Kürbisbrötchen und natürlich wollte ich sie unbedingt selbst backen. Dieses einfache Rezept passt einfach perfekt in diese Morgen-Momente, in denen man einfach nicht auf frisches, selbstgebackenes Brot verzichten möchte.

kürbisbrötchen2

Ofenfrische Kürbisbrötchen für genussvolle Momente am Frühstückstisch

Diese Kürbisbrötchen sind die perfekten Begleiter für einen köstlichen Start in den Tag. Der Brotteig ist in 10 Minuten verknetet und braucht dann nur noch ein bisschen Zeit, um seinen Zauber zu entfalten. Ich habe den Teig mit Trockengerm hergestellt, da es ja etwas einfacher und schneller gehen soll. Wenn ihr möchtet, könnt ihr aber auch frischen Germ verwenden. Dazu einfach einen halben Würfel Hefe zuerst mit dem Wasser verrühren und anschließend die restlichen Zutaten hinzufügen.

Der Teig hat eine etwas weichere und klebrigere Konsistenz. Das ist aber völlig in Ordnung so und soll auch so sein. Damit die Kürbisbrötchen außen knusprig und innen weich werden, kann eine hitzebeständige Schüssel mit kochendem Wasser auf dem Boden des Backofens gestellt werden. Außerdem könnte man auch noch ein paar Eiswürfel mit in den Backofen werfen. So wird noch mehr Dampf erzeugt. Wer natürlich zu den Glücklichen gehört, die einen Backofen mit Dampfgarfunktion besitzen, kann gerne diesen benutzen. 😀 Aber keine Sorge: Die Knusper-Kürbis-Kruste gelingt auch in einem Backofen mit “Standart-Ausstattung”.

Zutaten für die Kürbisbrötchen

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Trockengerm
  • 375 ml lauwarmes Wasser
  • 60 g gemahlene Kürbiskerne
  • 60 g gehackte Kürbiskerne
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • 1 EL Brotgewürz
  • 2 TL Honig

Zubereitung der Kürbisbrötchen

  1. Die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut miteinander vermischen.
  2. Den Honig und das Wasser hinzufügen und die Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine mindestens 10 Minuten zu einem etwas klebrigen, aber trotzdem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
  3. Den Teig anschließend kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, zurück in die Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  4. Den Brotteig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem ca. 5-7 cm dicken Strang formen. Den Strang etwas flach drücken, sodass ein Rechteck entsteht. Die Platte anschließend mit einer Teigkarte in ca. 10-12 gleichgroße Rechtecke teilen.
  5. Die Teiglinge auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Backblech legen und noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20-25 Minuten aufgehen lassen.
  6. Den Backofen auf 220° C Umluft vorheizen und eine hitzebeständige Schüssel mit kochendem Wasser auf den Boden des Backofens stellen.
  7. Die Brötchen mit Wasser bestreichen und großzügig mit gehackten Kürbiskernen bestreuen.
  8. Die Kürbisbrötchen im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 190° C herunterstellen und die Brötchen weitere 10-15 Minuten goldbraun backen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Celina

Wenn ihr Lust auf mehr Brotrezepte habt, dann schaut doch einmal hier vorbei.

kürbisbrötchen3
kürbisbrötchen

Kürbisbrötchen

Diese ofenfrischen Kürbisbrötchen sind die perfekten Begleiter für einen genussvollen Start in den Tag und sind ein knuspriges Highlight am Frühstückstisch.
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Brötchen
Keyword: frühstück, Kürbis, Herbst, Brötchen
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Kürbisbrötchen

  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Trockengerm
  • 375 ml Wasser
  • 60 g gemahlene Kürbiskerne
  • 60 g gehackte Kürbiskerne
  • 1 EL Brotgewürz
  • 1 gestrichenen TL Salz
  • 2 TL Honig

Anleitungen

Zubereitung der Kürbisbrötchen

  • Die trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und gut miteinander vermischen.
  • Den Honig und das Wasser hinzufügen und die Zutaten mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder einer Küchenmaschine mindestens 10 Minuten zu einem etwas klebrigen, aber trotzdem geschmeidigen Hefeteig verkneten.
  • Den Teig anschließend kurz auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen, zurück in die Schüssel geben und abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  • Den Brotteig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und zu einem ca. 5-7 cm dicken Strang formen. Den Strang etwas flach drücken, sodass ein Rechteck entsteht. Die Platte anschließend mit einer Teigkarte in ca. 10-12 gleichgroße Rechtecke teilen.
  • Die Teiglinge auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Backblech legen und noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20-25 Minuten aufgehen lassen.
  • Den Backofen auf 220° C Umluft vorheizen und eine hitzebeständige Schüssel mit kochendem Wasser auf den Boden des Backofens stellen.
  • Die Brötchen mit Wasser bestreichen und großzügig mit gehackten Kürbiskernen bestreuen.
  • Die Kürbisbrötchen im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 190° C herunterstellen und die Brötchen weitere 10-15 Minuten goldbraun backen.
    kürbisbrötchen2

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.