Kartoffel-Apfel Flammette

Kartoffel-Apfel Flammette

Kennt ihr diese Gerichte, die man schnell schnell zubereitet, ohne darauf zu achten, wieviel man von Irgendwas verwendet? Diese Rezepte, die eigentlich keine Rezepte sind, sondern einfach ganz plötzlich durch Improvisation entstehen und die dann wie von Zauberhand extrem gut geworden sind? Und dann genießt man sein “zusammengewürfeltes” Gericht und ist selbst völlig erstaunt darüber, dass es sooo köstlich schmeckt. Ich glaube, das kennen alle! Bei dieser Kartoffel-Apfel Flammette war es genau so! Wer denkt denn auch schon, dass Kartoffel-, Zwiebel und Apfelscheiben mit etwas Sauerrahm auf einem Flammkuchen-Teig, der wie eine Galette aussieht, so GUT werden kann?

Kartoffel-Apfel Flamette

Kartoffel-Apfel Flammette: ein herzhafter Herbst-Genuss

Keine Ahnung, wie ich darauf gekommen bin, dieses Rezept zu kreieren. Es entstand einfach irgendwie von selbst. Und als ich diese Kartoffel-Apfel Flammette verkostet habe, war ich wirklich selbst so erstaunt, dass ich es sofort auf meinen Blog veröffentlichen wollte. Diese Flammette besteht aus einem knusprigen Flammkuchen-Teig, Sauerrahm, Apfel-, Zwiebel- sowie Kartoffelscheiben, ein paar Pinienkernen und würzigem Parmesan. Ich kann euch sagen, diese Kombination ist definitiv mein perfektes herbstliches Team. Knusprig, süß-salzig-säuerlich und UNFASSBAR köstlich!

Zutaten für den Teig (für 2 Portionen)

  • 250 g Weizenmehl
  • 140 g Wasser
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Teiges

  1. Für den Teig zuerst alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten, festen Teig verkneten.
  2. Die Schüssel anschließend mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und den Teig ca. 20-30 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Füllung vorbereiten.

Zutaten für die Füllung

  • 2 große Äpfel
  • 3 große Kartoffeln
  • 2 rote Zwiebeln
  • 200 g Sauerrahm
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Parmesan zum Bestreuen
  • Pinienkerne zum Bestreuen

Zubereitung der Füllung

  1. Zuerst die Kartoffeln und Äpfel waschen und in dünne Scheiben schneiden/hobeln. Es muss nichts geschält werden.
  2. Die Zwiebeln schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.
  3. Den Sauerrahm mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Fertigstellung der Kartoffel-Apfel Flammette

  1. Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und wenn vorhanden, einen Backstein mit aufheizen.
  2. Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen. Wenn es nicht mehr dünner geht, kann der Teig wie bei einem Strudel auf die zu Fäusten geballten Hände gelegt und nach und nach vorsichtig auseinandergezogen werden.
  3. Den Teig anschließend vorsichtig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. (Falls ein Backstein verwendet wird, den Teig nur auf einen Bogen Backpapier legen.)
  4. Danach den Teig mit der Hälfte des Sauerrahms bestreichen. Nun spiralförmig von innen nach außen immer jeweils eine Kartoffel-, Zwiebel- und Apfelscheibe auflegen. Ca. 1-2 cm des Randes frei lassen und diesen dann wie bei einer Galette einklappen.
  5. Die Flammette mit reichlich Parmesan und ein paar Pinienkernen bestreuen.
  6. Falls ein Backstein verwendet wird, die Flammette mithilfe einer Kuchenplatte oder im Notfall zu zweit mithilfe des Backpapiers auf den Stein heben.
  7. Die Kartoffel-Apfel Flammette im vorgeheizten Backofen ca. 15-18 Minuten goldbraun und knusprig backen. Wir teilen uns dann immer die erste Flammette und bereiten anschließend die zweite zu.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Kartoffel-Apfel Flammette
Kartoffel-Apfel Flammette
Kartoffel-Apfel Flammete
5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Herzhaftes Gebäck
Keyword: herzhaft, Herbst, apfel, Galette, Flammkuchen, kartoffeln
Portionen: 2 portionen
Autor: Celina Hruschka

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Mhhh…das schaut extrem gut aus! Werde ich demnächst gleich ausprobieren!????????????????

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.