Kaffee-Nusskuchen mit Baiser

Kaffee-Nusskuchen mit Baiser

So ein richtig gut gemachter Cappuccino mit viel Milchschaum kann ein wahrer Genuss an stressigen Tagen (ganz klar auch am Wochenende) sein und macht seinem Ruf als “Retter des Tages” alle Ehre. Aber Kaffee wäre nicht Kaffee, wenn er nicht unglaublich gut zu ganz bestimmten Kuchen passen würde. Ja, es macht einen Unterschied, ob man eine festliche Torte oder einen einfachen Kastenkuchen zum Nachmittagskaffee serviert. Ich liebe diese hausgemachten Kuchen, die mit viel Liebe und ohne viel Schnick Schnack gebacken werden. Die einfach, aber trotzdem unglaublich lecker sind. Dieser Kaffee-Nusskuchen mit Baiser ist genau so ein Finalist für den Titel “Perfekter Cappuccino-Partner”.

Kaffee-Nusskuchen mit Baiser

Cappuccino, ein Stück Kaffee-Nusskuchen und eine gemütliche Atmosphäre – Was will man mehr?

Dieser einfache Kastenkuchen ist neben meiner Cappuccino Torte der perfekte Begleiter für den nächsten Nachmittagskaffee. Egal ob mit Baiser oder auch nur mit Staubzucker getoppt, schmeckt er unglaublich saftig, nussig und leicht schokoladig. Die kleine, feine Kaffeenote macht den Kuchen zu einem unwiderstehlichen Genuss.

Zutaten für den Kaffee-Nusskuchen

  • 180 g zimmerwarme Butter
  • 4 zimmerwarme Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • etwas gemahlene Bourbon Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Kakao (ungesüßt)
  • 1 abgekühlten Espresso
  • 80 ml zimmerwarme Milch
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse und etwas mehr für die Form

Zubereitung des Kaffee-Nusskuchens

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Kastenform mit etwas Butter einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen bestreuen.
  2. Danach die zimmerwarme Butter mit der Hälfte des Zuckers, dem Vanillezucker und dem Salz weiß-cremig verrühren.
  3. Die Eier trennen und die Eidotter einzeln nacheinander unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  4. Anschließend das Eiweiß kurz aufschlagen, den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und steif schlagen.
  5. Die trockenen Zutaten, also das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, das Backpulver und den Kakao miteinander vermischen und den Espresso mit der zimmerwarmen Milch verrühren.
  6. Die trockenen Zutaten abwechselnd mit dem Kaffee und dem Eischnee unter die Butter-Dotter-Masse heben.
  7. Den Teig anschließend in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten goldbraun backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken und fertigbacken.
  8. Den Kaffee-Nusskuchen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und anschließend aus der Form stürzen.

Zutaten für das Baiser

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 20-30 g grob gehackte Haselnüsse zum Toppen

Zubereitung des Baisers

  1. Das Eiweiß und den Zucker in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit einem Schneebesen über dem heißen Wasserbad ca. 5-7 Minuten schaumig schlagen.
  2. Die Mischung anschließend in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät so lange aufschlagen, bis die Masse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.
  3. Das Baiser anschließend in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und gleichmäßig auf den Kaffee-Nusskuchen aufdressieren.
  4. Die Oberfläche der Tupfen leicht flambieren und den Kaffee-Nusskuchen mit grob gehackten Haselnüssen bestreuen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina!

Kaffee-Nusskuchen mit Baiser
Kaffee-Nusskuchen mit Baiser

Kaffee-Nusskuchen mit Baiser

4.5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Kuchen
Keyword: kaffee, Nüsse, einfach, Baiser
Portionen: 1 Mittelgroße Kastenform
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Kaffee-Nusskuchen

  • 180 g zimmerwarme Butter
  • 4 zimmerwarme Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Backpulver
  • etwas gemahlene Bourbon Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Kakao (ungesüßt)
  • 1 abgekühlten Espresso
  • 80 ml zimmerwarme Milch
  • 200 g Mehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse und etwas mehr für die Form

Zutaten für das Baiser

  • 3 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 20-30 g grob gehackte Haselnüsse zum Toppen

Anleitungen

Zubereitung des Kaffee-Nusskuchens

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen, eine Kastenform mit etwas Butter einfetten und mit gemahlenen Haselnüssen bestreuen.
  • Danach die zimmerwarme Butter mit der Hälfte des Zuckers, dem Vanillezucker und dem Salz weiß-cremig verrühren.
  • Die Eier trennen und die Eidotter einzeln nacheinander unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  • Anschließend das Eiweiß kurz aufschlagen, den restlichen Zucker langsam einrieseln lassen und steif schlagen.
  • Die trockenen Zutaten, also das Mehl, die gemahlenen Haselnüsse, das Backpulver und den Kakao miteinander vermischen und den Espresso mit der zimmerwarmen Milch verrühren.
  • Die trockenen Zutaten abwechselnd mit dem Kaffee und dem Eischnee unter die Butter-Dotter-Masse heben.
  • Den Teig anschließend in die vorbereitete Backform füllen und im vorgeheizten Backofen ca. 50-60 Minuten goldbraun backen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit Alufolie abdecken und fertigbacken.
  • Den Kaffee-Nusskuchen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und anschließend aus der Form stürzen.

Zubereitung des Baisers

  • Das Eiweiß und den Zucker in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit einem Schneebesen über dem heißen Wasserbad ca. 5-7 Minuten schaumig schlagen.
  • Die Mischung anschließend in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät so lange aufschlagen, bis die Masse auf Zimmertemperatur abgekühlt ist.
  • Das Baiser anschließend in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und gleichmäßig auf den Kaffee-Nusskuchen aufdressieren.
  • Die Oberfläche der Tupfen leicht flambieren und den Kaffee-Nusskuchen mit grob gehackten Haselnüssen bestreuen.

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Yummiiiii!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.