Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen Chips

Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen-Chips

Eigentlich esse ich viel, viel, viel zu selten Obst. Ich bin ein absoluter Gemüsetiger, aber zu purem Obst komme ich einfach nicht so heran. Es gibt dann jedoch so Phasen, in denen esse ich unglaublich gerne Bananen. Egal ob in meinem Porridge, als NiceCream oder eben nur einfach so als Snack. Manchmal passiert es mir aber leider, dass ich viel zu viele Bananen kaufe und sie dann von Tag zu Tag brauner werden. Naja, immerhin werden sie dadurch immer süßer, aber wenn sie dann nur noch matschig sind, kann man sie fast nicht mehr essen. Tja, da saß ich letzte Woche: An meinem Küchentisch, machte mir Notizen für ein neues Rezept, wartete auf den Geistesblitz für ein außergewöhnliches Resteverwertungs-Rezept. Irgendetwas Besonderes, etwas Schönes und Leckeres. Mein Blick fiel auf die 4 braunen Bananen in der Obstschale. Und nach ein paar Minuten kam es mir in den Kopf: KABUMM!! Genau da entstanden diese Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen-Chips.

Zuerst habe ich nur an mein Bananenbrot gedacht. Außerdem dachte ich zunächst keine Sekunde daran, dass auch die Bananenschale selbst verwertet werden könnte. Doch dann erfuhr ich, dass diese gekocht oder gebraten genauso genießbar und lecker ist, wie die Frucht selbst. Nur ist es man eben bei uns absolut nicht gewöhnt. Ich meine, wer isst bei uns schon Bananenschalen?

Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen Chips

Bananenschalen müssen garantiert nicht in der Mülltonne landen!

Die Bananenschalen habe ich wie Pommes in dünne Streifen geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Kokosöl und Zucker angebraten. Das Einzige, was hier sehr wichtig ist, ist die Zeit. Die Bananenschalen dürfen nur wenige Minuten angebraten werden, da sie ansonsten schnell verbrennen und bitter schmecken. Sobald die Streifen also an den Rändern goldbraun werden, sollten sie sofort aus der Pfanne geholt werden und auf einem Stück Küchenpapier abkühlen. Die Frucht selbst habe ich in Scheiben geschnitten, karamellisiert und sowohl in den Bananabread-Muffin, als auch auf das Topping gepackt.

Die Kombination aus karamellisierten Bananenscheiben, Vanilletopping, Schokolade und knusprigen Bananenschalen-Chips ist einfach einmal etwas ganz anderes. Beim Essen der Schale war ich zunächst auch etwas skeptisch und unsicher, aber manchmal muss man eben etwas ganz Neues ausprobieren! Der Geschmack der Cupcakes ist wirklich sensationell und perfekt für alle Bananen-Schoko-Fans!!

Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen Chips

Zutaten für die Bananabread Cupcakes

  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 zimmerwarme Eier
  • 180 ml Milch
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Backkakao
  • 4 braune Bananen 
  • 40 g Butter zum Anbraten
  • 2 EL Zucker zum Karamellisieren
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Schokodrops (nach Belieben)

Zubereitung der Bananabread Cupcakes

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen. Natürlich kann man die Förmchen weglassen und das Blech mit etwas Butter einfetten und bemehlen. So produziert man keinen Müll.
  2. Danach die Bananen in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne 40 g Butter erhitzen. Die Bananen sowie den Zucker hinzufügen und auf mittlerer Stufe für ein paar Minuten unter ständigem Rühren solange anbraten, bis die Bananen eine goldbraune Farbe bekommen haben und herrlich duften. (Dabei die Temperatur nicht zu hochschalten, da ansonsten die Butter schnell verbrennen kann.) Die karamellisierten Bananen abkühlen lassen.
  3. Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker, der Vanille sowie dem Salz ca. 2-3 Minuten weiß-cremig verrühren.
  4. Anschließend die zimmerwarmen Eier einzeln nacheinander unterrühren, bis sie sich mit dem Teig verbunden haben.
  5. Das Mehl mit dem Backkakao sowie dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der zimmerwarmen Milch auf niedrigster Stufe unter die Butter-Dotter-Masse rühren. Dabei nicht zu lange oder zu stark mixen, da die Muffins ansonsten beim Backen in sich zusammenfallen.
  6. Die Hälfte der karamellisierten Bananen sowie die Schokodrops unterheben und den Teig mit einem Eisportionierer oder Löffel in die Muffinförmchen füllen.
  7. Die Bananabread Muffins im vorgeheizten Backofen für ca. 18-20 Minuten backen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

Zutaten für die Bananenschalen-Chips

  • Die Schalen der Bananen
  • 2-3 EL Kokosöl
  • 1 EL Zucker
  • Etwas Rohrzucker zum Wälzen

Zubereitung der Bananenschalen-Chips

  1. Zuerst die Schalen der Bananen der Länge nach in dünne Streifen schneiden und diese noch einmal halbieren oder dritteln, sodass sie ungefähr die Größe von Pommes haben.
  2. Das Kokosöl anschließend in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  3. Die Bananenschalen und den Zucker hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren so lange anbraten, bis die Bananenschalen eine leichte, goldbraune Färbung bekommen. Das dauert nur wenige Minuten.
  4. Die Bananenschalen Chips mit einer Schöpfkelle aus der Pfanne holen und auf einem Stück Küchenrolle abtropfen und abkühlen lassen.
  5. Die Chips anschließend in etwas Rohrzucker wälzen.

Zutaten für das Vanille-Topping

  • ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung des Vanille-Toppings und Fertigstellung der Bananabread Cupcakes

  1. Den Pudding mit dem Zucker und der Vanille nach Packungsanleitung zubereiten, durch ein Sieb streichen und abgedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Ansonsten wird meistens Frischhaltefolie verwendet, um den Pudding direkt an der Oberfläche abzudecken. Es geht aber auch ganz einfach ohne Folie: Den Pudding etwas ausdampfen lassen, in eine verschließbare Schüssel geben und auf den Kopf stellen.
  2. Die weiche Butter mindestens 5 Minuten weiß-cremig verrühren und den Pudding löffelweise einrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
  3. Das Vanille-Topping in einen wiederverwendbaren Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kreisförmig auf die Bananabread Cupcakes aufdressieren. Sollte das Topping noch zu weich sein, einfach mit dem Spritzbeutel für ca. 15-20 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  4. Anschließend immer etwas von den restlichen karamellisierten Bananen auf das Topping geben und mit den Bananenschalen-Chips garnieren.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Karamellisierte Bananen als Topping
Garnieren mit Bananenschalen-Chips
Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen Chips

Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen-Chips

Richtig gelesen! Bei diesen Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen-Chips landet nichts von den Resten im Müll. Dafür sind sie einfach viel zu lecker!
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Cupcakes
Keyword: Schokolade, cupcakes, Sommer, vanille, Bananen, Resteverwertung, Nachhaltigkeit
Portionen: 12 Stück
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Bananabread Cupcakes

  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 100 g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 zimmerwarme Eier
  • 180 ml Milch
  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 EL Backkakao
  • 4 braune Bananen
  • 40 g Butter zum Anbraten
  • 2 EL Zucker zum Karamellisieren
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Schokodrops (nach Belieben)

Zutaten für die Bananenschalen Chips

  • Die Schalen der Bananen
  • 2-3 EL Kokosöl
  • 1 EL Zucker
  • Etwas Rohrzucker zum Wälzen

Zutaten für das Vanille-Topping

  • ½ Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 40 g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen

Zubereitung der Bananenschalen Chips

  • Zuerst die Schalen der Bananen der Länge nach in dünne Streifen schneiden und diese noch einmal halbieren oder dritteln, sodass sie ungefähr die Größe von Pommes haben.
  • Das Kokosöl anschließend in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  • Die Bananenschalen und den Zucker hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren so lange anbraten, bis die Bananenschalen eine leichte, goldbraune Färbung bekommen. Das dauert nur wenige Minuten.
  • Die Bananenschalen-Chips mit einer Schöpfkelle aus der Pfanne holen und auf einem Stück Küchenrolle abtropfen und abkühlen lassen.
  • Die Chips anschließend in etwas Rohrzucker wälzen.

Zubereitung der Bananabread Muffins

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Muffinblech mit 12 Papierförmchen auslegen. Natürlich kann man das Blech auch mit etwas Butter einfetten und bemehlen. So produziert man keinen Müll.
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker, der Vanille sowie dem Salz ca. 2-3 Minuten weiß-cremig verrühren.
  • Anschließend die zimmerwarmen Eier einzeln nacheinander unterrühren, bis sie sich mit dem Teig verbunden haben.
  • Das Mehl mit dem Backkakao sowie dem Backpulver vermischen und abwechselnd mit der zimmerwarmen Milch auf niedrigster Stufe unter die Butter-Dotter-Masse rühren. Dabei nicht zu lange oder zu stark mixen, da die Muffins ansonsten beim Backen in sich zusammenfallen.
  • Die Hälfte der karamellisierten Bananen sowie die Schokodrops unterheben und den Teig mit einem Eisportionierer oder Löffel in die Muffinförmchen füllen.
  • Die Bananabread Muffins im vorgeheizten Backofen für ca. 18-20 Minuten backen und anschließend vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung des Vanille-Toppings

  • Den Pudding mit dem Zucker und der Vanille nach Packungsanleitung zubereiten, durch ein Sieb streichen und abgedeckt auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Ansonsten wird meistens Frischhaltefolie verwendet, um den Pudding direkt an der Oberfläche abzudecken. Es geht aber auch ganz einfach ohne Folie: Den Pudding etwas ausdampfen lassen, in eine verschließbare Schüssel geben und auf den Kopf stellen.
  • Danach die Bananen in Scheiben schneiden und in einer beschichteten Pfanne 40 g Butter erhitzen. Die Bananen sowie den Zucker hinzufügen und auf mittlerer Stufe für ein paar Minuten unter ständigem Rühren solange anbraten, bis die Bananen eine goldbraune Farbe bekommen haben und herrlich duften. (Dabei die Temperatur nicht zu hochschalten, da ansonsten die Butter schnell verbrennen kann.) Die karamellisierten Bananen abkühlen lassen.
  • Die weiche Butter mindestens 5 Minuten weiß-cremig verrühren und den Pudding löffelweise einrühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist.
  • Das Vanille-Topping in einen wiederverwendbaren Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kreisförmig auf die Bananabread Cupcakes aufdressieren. Sollte das Topping noch zu weich sein, einfach mit dem Spritzbeutel für ca. 15-20 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
    Topping aufdressieren
  • Anschließend immer etwas von den restlichen karamellisierten Bananen auf das Topping geben und mit den Bananenschalen-Chips garnieren.
    Resteverwertung Deluxe: Bananabread Cupcakes mit Bananenschalen Chips

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    😋😋😋

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.