Vanillekipferl Tartelettes

Vanillekipferl Tartelettes

So gerne ich große Kuchen und Torten in kleine Weihnachtskekse verwandle, so gerne interpretiere ich auch Plätzchen neu als größere Bäckereien. Es gibt so viele, unzählige Möglichkeiten, den Duft und Geschmack von Klassikern in ein neues Gewand zu hüllen. Besonders Vanillekipferl eignen sich wunderbar, um zum Beispiel in ein weihnachtliches Törtchen oder aber auch in diese Vanillekipferl Tartelettes verwandelt zu werden. Die kleinen zarten Tartelettes würden doch einfach fabelhaft als Dessert auf der Weihnachtstafel aussehen oder? Die luftige Vanille-Mousse und der knackige Mürbeteig vereinen sich außerdem zum puren Weihnachtsgenuss.

Vanille meets Mousse – Vanillekipferl Tartelettes

Ein knuspriger Mandel-Mürbeteig außen umhüllt eine luftige Vanille-Mousse im Inneren. Die kleinen Vanillekipferl Tartelettes eignen sich perfekt als Weihnachtsdessert. Meine liebe Bloggerkollegin Judith von Oatsandcinnamon hat außerdem aus Vanillekipferln eine fabelhafte Wickeltorte gezaubert. Schaut unbedingt mal bei ihrem Blog vorbei!

Zutaten für den Mandel-Mürbeteig

  • 100 g Weizenmehl
  • 80 g kalte Butter (in Stücke geschnitten)
  • 40 g Staubzucker
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Mandel-Mürbeteiges

  1. Zuerst alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine, den Knethaken eines Handrührgerätes oder mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen zu einer Kugel formen, flach drücken, abdecken und für mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  4. Danach den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und in Tartelettes-Formen (Ich empfehle Formen mit Hebeboden) drücken. Die Formen müssen nicht gefettet werden, da der Mürbeteig viel Butter enthält und sich dadurch nach dem Backen ganz einfach herauslösen lässt.
  5. Die Mandel-Böden anschließend mit einer kleinen Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.
  6. Sollte der Teigrand etwas heruntergerutscht sein, kann dieser noch heiß mit einem kleinen Glas vorsichtig zurecht gedrückt und in Form gebracht werden.
  7. Den Mürbeteig anschließend vollständig auskühlen lassen und inzwischen die Vanille-Mousse vorbereiten.

Zutaten für die Vanille-Mousse

  • 120 g weiße Kuvertüre
  • 1 Vanilleschote
  • 240 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • Ein paar Vanillekipferl und evtl. gefrorene Himbeeren zum Dekorieren

Zubereitung der Vanille-Mousse

  1. Zuerst 100 g der Sahne in einen kleinen Topf geben und die weiße Schokolade grob hacken.
  2. Das Mark der Vanilleschote auskratzen und mit der Schote zur Sahne hinzufügen. 
  3. Die Vanillesahne unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  4. Danach die weiße Kuvertüre hinzufügen und die Mischung gut verrühren, bis die Kuvertüre geschmolzen und eine homogene Masse entstanden ist.
  5. Die Vanilleschote anschließend entfernen und die Vanille-Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
  6. Die restliche Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und die abgekühlte Vanille-Mischung vorsichtig per Hand unterheben.
  7. Die Vanille-Mousse danach in die abgekühlten Mandel-Böden füllen und gleichmäßig verstreichen.
  8. Die Vanillekipferl Tartelettes für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, mit ein paar Vanillekipferl sowie gefrorenen Himbeeren dekorieren und genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

Vanillekipferl Tartelettes
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Tarte
Keyword: Schokolade, Weihnachten, vanille, Tarte, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsbäckerei
Portionen: 6 Portionen
Autor: Celina Hruschka

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Der absolute Weihnachtsdesserttraum!Danke liebe Celina für dieses tolle,nicht zu aufwändige Rezept!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.