Mohn-Dinkel Zöpfe

Mohn-Dinkel Zöpfe

Es gibt ein Gebäck, das mich immer an meine Kindheit und Volksschulzeit erinnert, weil ich es geliebt und mich immer so gefreut habe, wenn ich es in meiner Jausen Box entdeckt habe. Ja, ich rede von diesen weichen und leckeren Zopf-Brötchen mit Mohn. Wenn ich schon daran denke läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Eigentlich werden diese Brötchen meistens aus Weizenmehl hergestellt und ich muss zugeben, dass ich fast nie mehr Weißbrot esse, weil ich mich so sehr an Vollkornprodukte gewöhnt habe. Deshalb gibt es jetzt meine leicht abgewandelte Version des Jausen-Klassikers: Mohn-Dinkel Zöpfe. Perfekt fürs Frühstück am Wochenende oder auch einfach so als pikanter oder süßer Genuss zwischendurch.

mohn-dinkel-zoepfe2

Weich, lecker und einfach Kindheit pur: Mohn-Dinkel Zöpfe

Der leckere Hefeteig ist in 10 Minuten verknetet und man braucht lediglich nur ein bisschen Geduld, damit er schön aufgehen und sein Aroma entfalten kann. Für den extra Eiweiß-Kick habe ich etwas Skyr in den Teig geknetet. (Hier funktioniert auch normales Naturjoghurt). Ich wollte kein Vollkornmehl verwenden, da diese Brötchen einfach so schmecken sollen, wie ich sie aus meiner Kindheit kenne. Deshalb habe ich Dinkelmehl verwendet, welches den Brötchen nochmal einen leckeren Geschmack verleiht. Natürlich könnt ihr auch ganz einfaches 405er oder 480er Weizenmehl verwenden. Wenn ihr zufällig andere Saaten und Körner, wie Leinsamen, Haferflocken, Sonnenblumenkerne oder Ähnliches im Vorratsschrank habt, könnt ihr natürlich auch diese auf die Zöpfe streuen. Und falls die Zeit drängt oder das Zöpfe flechten nicht so eure Stärke ist, könnt ihr auch runde Brötchen formen oder immer jeweils zwei Stränge miteinander verzwirbeln. Ihr seht, das Rezept kann super einfach abgewandelt werden. So, aber jetzt muss ich meine Brötchen aus dem Ofen holen. Dieser Duft von frischem Brot…einfach unersetzlich.

Zutaten für die Mohn-Dinkel Zöpfe (für ca. 10 Stück à 90 g)

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 13 g Salz
  • 275 ml lauwarmes Wasser
  • 100 g Skyr (Isländisches Joghurt) oder griechisches Joghurt
  • etwas Blau Mohn zum Bestreuen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung der Mohn-Dinkel Zöpfe

  1. Zuerst das Dinkelmehl mit der Trockenhefe und dem Salz in einer Rührschüssel vermischen.
  2. Anschließend die flüssigen Zutaten hinzufügen und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen mindestens 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen.
  3. Den Hefeteig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten aufgehen lassen.
  4. Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 10 Portionen mit jeweils 90 g einteilen. Die einzelnen Portionen nochmals in drei Stücke teilen und zu fingerbreiten Strängen rollen. Die Stränge zu einem Zopf formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Die Zöpfe anschließend mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und nochmal 30 Minuten aufgehen lassen.
  6. Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  7. Inzwischen ein Ei verquirlen, die Zöpfe damit einstreichen und mit Mohn bestreuen.
  8. Die Mohn-Dinkel Zöpfe im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten goldgelb backen und am besten noch leicht warm genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

mohn-dinkel-zoepfe3
Mohn-Dinkel Zöpfe

Mohn-Dinkel Zöpfe

5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Brot, Brötchen
Keyword: frühstück, joghurt, Mohn, Brötchen, Brot, Dinkel
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Ruhezeit: 1 Stunde 15 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden
Portionen: 10 Stück
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 13 g Salz
  • 275 ml lauwarmes Wasser
  • 100 g Skyr (Isländisches Joghurt) oder griechisches Joghurt
  • etwas Blau Mohn zum Bestreuen
  • 1 Ei zum Bestreichen

Anleitungen

Zubereitung der Mohn-Dinkel Zöpfe

  • Zuerst das Dinkelmehl mit der Trockenhefe und dem Salz in einer Rührschüssel vermischen.
  • Anschließend die flüssigen Zutaten hinzufügen und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen mindestens 10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen.
  • Den Hefeteig zu einer Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten aufgehen lassen.
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 10 Portionen mit jeweils 90 g einteilen. Die einzelnen Portionen nochmals in drei Stücke teilen und zu fingerbreiten Strängen rollen. Die Stränge zu einem Zopf formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Die Zöpfe anschließend mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und nochmal 30 Minuten aufgehen lassen.
  • Den Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Inzwischen ein Ei verquirlen, die Zöpfe damit einstreichen und mit Mohn bestreuen.
  • Die Mohn-Dinkel Zöpfe im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 Minuten goldgelb backen und am besten noch leicht warm genießen.
    Mohn-Dinkel Zöpfe

Ein Kommentar

  1. mjaaaaam!!!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.