kraft-brot

Kraft-Brot

Nach den ganzen süßen Backwerken in der Weihnachtszeit schreit es förmlich nach einem gesunden Rezept im neuen Jahr. Wie wäre es denn mit diesem köstlichen Kraft-Brot: Vollgepackt mit wertvollen Zutaten, das lange satt hält und Körper und Seele glücklich macht. Außerdem schmeckt es einfach unwiderstehlich lecker und sorgt für den genialen Knusper-Effekt im Gaumen. Der perfekte Kraft-Allrounder für den gesunden Frühstückstisch oder als fitter Begleiter für den ganzen Tag.

kraft-brot2

Dieses Kraft-Brot ist perfekt für einen gesunden Jahresstart

In diesem Kraft-Brot steckt wirklich pures Glück: Dinkelvollkornmehl, Chia-Samen, Magertopfen, Haferflocken sowie verschiedene Körner wie Kürbis- und Sonnenblumenkerne. Durch den Topfen bleibt das Brot innen lange saftig. Außen hat es durch die Toppings eine perfekte knusprige Krume und schmeckt bei jedem Bissen einfach unwiderstehlich köstlich. Ein Brot, in dem nicht nur viele Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren und Proteine stecken, sondern bei dem einem schon alleine beim Anblick das Wasser im Mund zusammenläuft.

Zutaten für das Kraft-Brot

  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Magertopfen (Magerquark)
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Körner (Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Leinsamen, …) und etwas mehr zum Bestreuen
  • 30 g Chia-Samen
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Brotgewürz

Zubereitung des Kraft-Brotes

  1. Zuerst die Hefe mit dem Honig sowie 100 g Mehl im Wasser auflösen und klümpchenfrei verrühren. Den Vorteig ca. 15 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort aufgehen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und mindestens 10 Minuten mit den Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem recht weichen und etwas klebrigen Teig verkneten.
  3. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  4. Anschließend eine Kastenform oder eine andere Backform mit etwas Öl einfetten und mit Körnern bestreuen.
  5. Den aufgegangenen Teig in die Kastenform füllen und noch einmal abgedeckt ca. 15 Minuten aufgehen lassen.
  6. Währenddessen den Backofen auf 220 °C Heißluft vorheizen und eine mit Wasser befüllte, feuerfeste Schüssel auf den Boden des Ofens stellen.
  7. Den Teig an der Oberfläche mit Wasser bestreichen und großzügig mit Körnern bestreuen.
  8. Das Kraft-Brot ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, anschließend sofort aus der Form stürzen und abkühlen lassen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

kraft-brot3
kraft-brot2

Kraft-Brot

5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Brot
Keyword: frühstück, gesund, Brot
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

  • 500 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Magertopfen (Magerquark)
  • 400 ml Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Körner (Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Leinsamen, …) und etwas mehr zum Bestreuen
  • 30 g Chia-Samen
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Brotgewürz

Anleitungen

Zubereitung des Kraft-Brotes

  • Zuerst die Hefe mit dem Honig sowie 100 g Mehl im Wasser auflösen und klümpchenfrei verrühren. Den Vorteig ca. 15 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort aufgehen lassen.
  • Die restlichen Zutaten hinzufügen und mindestens 10 Minuten mit den Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem recht weichen und etwas klebrigen Teig verkneten.
  • Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde aufgehen lassen.
  • Anschließend eine Kastenform oder eine andere Backform mit etwas Öl einfetten und mit Körnern bestreuen.
  • Den aufgegangenen Teig in die Kastenform füllen und noch einmal abgedeckt ca. 15 Minuten aufgehen lassen.
  • Währenddessen den Backofen auf 220 °C Heißluft vorheizen und eine mit Wasser befüllte, feuerfeste Schüssel auf den Boden des Ofens stellen.
  • Den Teig an der Oberfläche mit Wasser bestreichen und großzügig mit Körnern bestreuen.
  • Das Kraft-Brot ca. 50-60 Minuten im vorgeheizten Backofen backen, anschließend sofort aus der Form stürzen und abkühlen lassen.
    kraft-brot2

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.