holundersirup

Holundersirup

Ich liebe selbstgemachten Holundersirup. Egal ob mit stillem oder sprudelnden Wasser verdünnt: Einfach ein sommerlicher Genuss! Bis letzte Woche dachte ich jedoch, dass es extrem aufwendig wäre, einen solchen Sirup selbst herzustellen. Ich dachte es braucht hunderte von Holunderdolden und sozusagen hunderte von Stunden, bis man einen selbstgemachten Holundersirup in den Vorratsschrank stellen kann. Wie gesagt: Bis letzte Woche. Vor unserer Haustüre wachsen jedes Jahr die prächtigsten Holunderblüten und diesmal habe ich mich endlich getraut, daraus meinen ersten Sirup zu machen. Nach der Erkenntnis, dass so ein leckerer Durstlöscher in nur 10 Minuten ( + 10 Minuten pflücken 😉 ) angesetzt ist und dann lediglich 2 Tage ziehen muss, bin ich dann von einer Sekunde auf die andere ins Holundersirup-Fieber gekommen.

Holundersirup4

Selbstgemachter Holundersirup als erfrischender Durstlöscher im Sommer

Für den Holundersirup braucht es fast keine Zutaten. Ein paar Holunderdolden, etwas Wasser, Zitronen, Zucker und ABRAKADABRA! Wie von Zauberhand hat man innerhalb von wenigen Arbeitsschritten und etwas Ziehzeit einen unglaublich leckeren Durstlöscher gemacht. Es ist wirklich kein Aufwand, man weiß was drinnen ist und hat sogar noch etwas Zeit in der Natur verbracht. Doch das Beste daran ist der Moment, wenn man den selbstgemachten Sirup mit erfrischendem Mineralwasser, Eiswürfel und Zitronenscheiben selbst genießen kann. Ein absoluter Sommerhit!!

holundersirup5

Zutaten für den Holundersirup

  • 20 Holunderdolden
  • 1 kg Sirupzucker
  • 2 kleine oder 1 große Bio-Zitrone
  • 1 L Wasser

Zubereitung des Holundersirups

  1. Zuerst die Holunderdolden gut abschütteln, sodass sich keine Insekten mehr auf den Blüten befinden und anschließend in eine große Schüssel geben.
  2. Anschließend die Zitrone in Scheiben schneiden und zu den Holunderdolden geben.
  3. Das Wasser mit dem Sirupzucker in einem Topf verrühren und so lange aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit klar wird.
  4. Das Zuckerwasser danach vorsichtig über die Holunderblüten und Zitronenscheiben gießen und abgedeckt ca. 2 Tage bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  5. 2-3 Glasflaschen (je nach Fassungsvermögen) mit kochendem Wasser befüllen und so sterilisieren.
  6. Ein sauberes Geschirrtuch oder einen anderen feinmaschigen Stoff über ein Sieb legen und den Holundersirup abseihen.
  7. Den Holundersirup anschließend noch einmal in einem Topf aufkochen lassen, anschließend mithilfe eines Trichters in die Flaschen füllen und abkühlen lassen.
  8. Den Holundersirup im Verhältnis 1:10 (oder nach Geschmack) am besten mit Mineralwasser verdünnen, mit Eiswürfel und Zitronenscheiben garnieren und an einem heißen Sommertag genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

holundersirup6
holundersirup

Holundersirup

5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Sirup
Keyword: Geschenke, Sommer, Holunder, Sirup
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Ziehzeit: 2 days
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

  • 20 Holunderdolden
  • 1 kg Sirupzucker
  • 2 kleine oder 1 große Bio-Zitrone
  • 1 L Wasser

Anleitungen

Zubereitung des Holundersirups

  • Zuerst die Holunderdolden gut abschütteln, sodass sich keine Insekten mehr auf den Blüten befinden und anschließend in eine große Schüssel geben.
  • Anschließend die Zitrone in Scheiben schneiden und zu den Holunderdolden geben.
  • Das Wasser mit dem Sirupzucker in einem Topf verrühren und so lange aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit klar wird.
  • Das Zuckerwasser danach vorsichtig über die Holunderblüten und Zitronenscheiben gießen und abgedeckt ca. 2 Tage bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  • 2-3 Glasflaschen (je nach Fassungsvermögen) mit kochendem Wasser befüllen und so sterilisieren.
  • Ein sauberes Geschirrtuch oder einen anderen feinmaschigen Stoff über ein Sieb legen und den Holundersirup abseihen.
  • Den Holundersirup anschließend noch einmal in einem Topf aufkochen lassen, anschließend mithilfe eines Trichters in die Flaschen füllen und abkühlen lassen.
  • Den Holundersirup im Verhältnis 1:10 (oder nach Geschmack) am besten mit Mineralwasser verdünnen, mit Eiswürfel und Zitronenscheiben garnieren und an einem heißen Sommertag genießen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.