Black Forest Baked Oats

Black Forest Baked Oats

Guten Morgen! Gut geschlafen? Wie wäre es mit Kuchen zum Frühstück? Klingt doch verführerisch oder? Und was ist, wenn dieser Kuchen dann auch noch gesund ist und lange satt hält? Klingt nach der Idealvorstellung? Ganz genau! Aber das Beste kommt erst noch bei der Zubereitung: Alle Zutaten in einen Mixer geben und danach ab in den Ofen. Die Rede ist von einem der (meiner Meinung nach) besten und beliebtesten Food-Trends überhaupt: Baked Oats (Gebackene Haferflocken). Und hier findet ihr sie im Black Forest Style, welche einer meiner absoluten Lieblingskreationen ist.

Black Forest Baked Oats

Schwarzwälder-Kirsch-Genuss zum Frühstück: Black Forest Baked Oats

Baked Oats sind absolut genial! Sie sind unglaublich einfach zuzubereiten und schmecken soo gut. Man braucht nur ein paar Handgriffe und *zack* ist der Teig im Ofen. Außerdem kann der Frühstückskuchen ganz nach Belieben abgewandelt und verfeinert werden. Aus den Basiszutaten (Haferflocken, Milch, Banane, Ahornsirup und Backpulver) kann man die unterschiedlichsten Kreationen zaubern. Veganer: innen aufgepasst: mit einer veganen Milchalternative und Aquafaba wird dieses Rezept zum gesunden und süchtig machenden veganen Frühstück! Also ich könnte ja jeden Tag gesunden Kuchen nach dem Aufstehen essen…

Zutaten für die Black Forest Baked Oats (Für 2 Portionen)

  • 100 g Haferflocken
  • 200 g Milch (für die vegane Variante: Mandelmilch, Hafermilch oder eine andere Milchalternative)
  • 1 Ei (für die vegane Variante: Aquafaba aus einer Dose Kichererbsen oder einfach weglassen)
  • ½ Banane
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Backkakao (ungesüßt)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 EL Mandelmus oder ein anderes Nussmus
  • 80 g Sauerkirschen aus dem Glas
  • 30 g Schokodrops

Zubereitung der Black Forest Baked Oats

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten.
  2. Das Ei trennen und das Eigelb mit den restlichen Zutaten (außer den Sauerkirschen und den Schokodrops) in einen Mixer geben. (Es kann auch ein Stabmixer oder Multi-Zerkleinerer verwendet werden.)
  3. Die Zutaten danach so lange mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je feiner die Haferflocken gemixt werden, desto “kuchenartiger” wird der Auflauf.
  4. Anschließend das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Für die vegane Variante: Aquafaba (Die Flüssigkeit, die beim Abtropfen von einer Dose Kichererbsen übrigbleibt.) wie das Eiweiß steif schlagen und unterheben oder einfach weglassen.
  5. Die Sauerkirschen abtropfen und mit den Schokodrops ebenfalls unterheben.
  6. Danach den Teig in die vorbereitete Auflaufform füllen und für ca. 20-30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Soll es eher in Richtung Porridge gehen, die Baked Oats weniger lange backen. Wenn man einen richtigen Kuchen haben möchte, die Stäbchenprobe machen und die Baked Oats durchbacken.
  7. Die Black Forest Baked Oats am besten noch warm genießen. Sie können auch für den nächsten oder übernächsten Tag vorbereitet werden. Ich wärme sie dann gerne noch einmal in der Mikrowelle oder im Ofen auf, weil der Frühstückskuchen warm einfach am besten schmeckt. 🙂

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Celina

Black Forest Baked Oats
Black Forest Baked Oats

Black Forest Baked Oats

Diese Baked Oats im Black Forest Style werden in Zukunft ein Muss auf dem gesunden Frühstückstisch sein! Also ich könnte ja jeden Tag gesunden Kuchen essen.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Frühstück
Keyword: Schokolade, gesund, Kirschen, vegan
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Portionen
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Black Forest Baked Oats (Für 2 Portionen)

  • 100 g Haferflocken
  • 200 g Milch (für die vegane Variante: Mandelmilch, Hafermilch oder eine andere Milchalternative)
  • 1 Ei (für die vegane Variante: Aquafaba aus einer Dose Kichererbsen oder einfach weglassen)
  • ½ Banane
  • 1 TL Backpulver
  • 25 g Backkakao (ungesüßt)
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 EL Mandelmus oder ein anderes Nussmus
  • 80 g Sauerkirschen aus dem Glas
  • 30 g Schokodrops

Anleitungen

Zubereitung der Black Forest Baked Oats

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit etwas Öl einfetten.
  • Das Ei trennen und das Eigelb mit den restlichen Zutaten (außer den Sauerkirschen und den Schokodrops) in einen Mixer geben. (Es kann auch ein Stabmixer oder Multi-Zerkleinerer verwendet werden.)
  • Die Zutaten danach so lange mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Je feiner die Haferflocken gemixt werden, desto "kuchenartiger" wird der Auflauf.
  • Anschließend das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Für die vegane Variante: Aquafaba (Die Flüssigkeit, die beim Abtropfen von einer Dose Kichererbsen übrigbleibt) wie das Eiweiß steif schlagen und unterheben oder einfach weglassen.
  • Die Sauerkirschen abtropfen und mit den Schokodrops ebenfalls unterheben.
  • Danach den Teig in die vorbereitete Auflaufform füllen und für ca. 20-30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Soll es eher in Richtung Porridge gehen, die Baked Oats weniger lange backen. Wenn man einen richtigen Kuchen haben möchte, die Stäbchenprobe machen und die Baked Oats durchbacken.
  • Die Black Forest Baked Oats am besten noch warm genießen. Sie können auch für den nächsten oder übernächsten Tag vorbereitet werden. Ich wärme sie dann gerne noch einmal in der Mikrowelle oder im Ofen auf, weil der Frühstückskuchen warm einfach am besten schmeckt. 🙂
    Black Forest Baked Oats

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.