tannenbaeumchen

Tannenbäumchen

Jetzt ist es endlich wieder soweit: Die Weihnachtszeit rückt immer näher und dementsprechend konnte ich es jetzt wirklich nicht mehr erwarten, um mit meiner Weihnachtsbäckerei zu starten. Ja, alle die mich kennen wissen, dass ich die Weihnachtszeit liebe. (Ich liebe sie wirklich ggg*) Heuer habe ich mit süßen Mürbeteigplätzchen gestartet. Diese Tannenbäumchen sehen nicht nur wirklich toll aus, sondern schmecken auch noch unglaublich lecker nach weißer Schokolade und Spekulatius.

tannenbaeumchen2

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie köstlich sind deine Blätter?

Diese süßen Weihnachtsplätzchen bestehen aus einem knusprigen Mürbeteig, mit weißer Kuvertüre glasiert und köstlichen Spekulatius-Bröseln getoppt. Die Kekse eignen sich perfekt zum Backen mit Kindern und natürlich auch mit allen anderen Familienmitgliedern 🙂 . Es macht wirklich Spaß, die kleinen Tannenbäumchen zu backen. Besonders dann, wenn man Zuhause sein muss und in Weihnachtsstimmung kommen möchte. Ich sage nur: Ran an den Backofen, Weihnachtsplaylist an, Tee kochen und glücklich sein.

Zutaten für den Mürbeteig (Für ca. 75-80 Plätzchen)

  • 375 g Mehl
  • 250 g kalte! Butter (in Stücke geschnitten
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale einer ½ Zitrone
  • evtl. 1-2 EL kalte Milch

Zubereitung des Mürbeteiges

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine oder den Knethaken eines Handrührgerätes zu einer zuerst bröseligen und anschließend glatten Masse verkneten.
  2. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, noch einmal kurz mit den Händen zusammenkneten und zu einer Kugel formen.
  3. Den Mürbeteig auf einen Teller geben und abgedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. (Der Teig kann auch am Vortag zubereitet werden)

Zutaten für die Dekoration

  • 150 g Spekulatius Kekse
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 1 Prise Zimt
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl
  • Zuckersterne

Für die Dekoration

  1. Die Spekulatius Kekse in einen Multizerkleinerer geben und fein hacken. Falls ihr keine Maschine zum Zerkleinern besitzt, könnt ihr die Kekse auch in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis die Kekse ganz fein vermahlen sind.
  2. Anschließend die Keksbrösel mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben und zur Seite stellen.

Fertigstellung der Tannenbäumchen

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4-5 mm ausrollen und mit einem Keksausstecher Tannenbäumchen ausstechen.
  3. Die Tannenbäumchen im vorgeheizten Backofen ca. 10-11 Minuten nicht zu dunkel backen und anschließend vollständig abkühlen lassen.
  4. Die Kuvertüre mit dem Kokosöl schmelzen.
  5. Die Mürbeteigkekse anschließend mit der Kuvertüre dünn bestreichen, vorsichtig in die Spekulatius-Brösel drücken und auf einem Backpapier trocknen lassen.
  6. Zum Schluss die restliche Kuvertüre in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden. Die Zuckersterne an der Spitze des Baumes mit der Kuvertüre ankleben und trocknen lassen.

Ich wünsche euch eine schöne Vorweihnachtszeit und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

tannenbaeumchen3
tannenbaeumchen2

Tannenbäumchen

5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Keyword: Weihnachten, Advent, Weihnachtsgebäck
Portionen: 80 Stück
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Mürbeteig (ca. 75-80 Stück)

  • 375 g Mehl
  • 250 g kalte! Butter (in Stücke geschnitten
  • 125 g Staubzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale einer ½ Zitrone
  • evtl. 1-2 EL kalte Milch

Für die Dekoration

  • 150 g Spekulatius Kekse
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • 1 Prise Zimt
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 1 TL Kokosöl
  • Zuckersterne

Anleitungen

Zubereitung des Mürbeteiges

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine oder den Knethaken eines Handrührgerätes zu einer zuerst bröseligen und anschließend glatten Masse verkneten.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, noch einmal kurz mit den Händen zusammenkneten und zu einer Kugel formen.
  • Den Mürbeteig auf einen Teller geben und abgedeckt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. (Der Teig kann auch am Vortag zubereitet werden)

Für die Dekoration

  • Die Spekulatius Kekse in einen Multizerkleinerer geben und fein hacken. Falls ihr keine Maschine zum Zerkleinern besitzt, könnt ihr die Kekse auch in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis die Kekse ganz fein vermahlen sind.
  • Anschließend die Keksbrösel mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben und zur Seite stellen.

Fertigstellung der Tannenbäumchen

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4-5 mm ausrollen und mit einem Keksausstecher Tannenbäumchen ausstechen.
  • Die Tannenbäumchen im vorgeheizten Backofen ca. 10-11 Minuten nicht zu dunkel backen und anschließend vollständig abkühlen lassen.
  • Die Kuvertüre mit dem Kokosöl schmelzen.
  • Die Mürbeteigkekse anschließend mit der Kuvertüre dünn bestreichen, vorsichtig in die Spekulatius-Brösel drücken und auf einem Backpapier trocknen lassen.
  • Zum Schluss die restliche Kuvertüre in einen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel füllen und eine kleine Spitze abschneiden.
  • Die Zuckersterne an der Spitze des Baumes mit der Kuvertüre ankleben und trocknen lassen.
    tannenbaeumchen3

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Süchtigmachend!

  2. 5 stars
    Sobald man angefangen hat, konnte man garnicht mehr aufhören. Sehr lecker!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.