Marmorgugelhupf9

Marmorgugelhupf

Marmorgugelhupf5/5 (1)

Alle kennen ihn und alle lieben ihn: der berühmte Marmorgugelhupf. Ein Klassiker auf Geburtstagspartys, für den Nachmittagskaffee oder als Mitbringsel wenn man seine Liebsten besucht. Ich persönlich bin ein riesen Fan von diesem Schoko-Vanille-Hupf. Deshalb ist ganz klar, dass dieser tolle Alleskönner in meine Rezeptesammlung hinein gehört!

Marmorgugelhupf4

Marmorgugelhupf – Ein echter Klassiker

Bei den meisten Marmorgugelhupf-Rezepten wird Butter verwendet. Da ich jedoch von der saftigen Konsistenz meines Mohngugelhupfs (Hier das Rezept: Saftiger Mohngugelhupf ) so überzeugt war, habe ich bei diesem Rezept auch Sahne anstatt Butter verwendet. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und gelingsicher. Wenn ihr dieses Rezept einmal ausprobiert habt, werdet ihr nie wieder einen Gugelhupf kaufen wollen. Das kann ich euch garantieren.

Zutaten für den Marmorgugelhupf

  • 5 Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 250 ml Sahne
  • 30 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 30 g Stärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Vanillemark/1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Dekoration

  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g weiße Kuvertüre
  • 1 – 2 TL Kokosöl

Zubereitung des Marmorgugelhupfs

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten.
  2. Eier, Zucker, Vanille und Salz in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät ca. 5 Minuten schaumig verrühren.
  3. Öl und Sahne bei niedrigster Stufe langsam in die Eier-Zucker-Mischung einrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unterheben.
  5. Anschließend die Hälfte des Teiges in eine zweite Schüssel füllen und das Kakaopulver unterheben.
  6. Die Stärke sieben und unter den hellen Teig heben.
  7. Nun einmal den hellen und einmal den dunklen Teig abwechselnd in die Gugelhupfform einfüllen und mithilfe einer Gabel marmorieren.
  8. Den Gugelhupf für ca. 40 – 45 min. backen.
  9. Nach der Backzeit den Kuchen auskühlen lassen, die dunkle sowie weiße Kuvertüre in separaten Töpfen bei niedriger Temperatur schmelzen und etwas Kokosöl einrühren.
  10. Den Gugelhupf auf ein Abkühlgitter stellen und Backpapier darunterlegen.
  11. Die dunkle Schokolade in einen Messbecher o.Ä. füllen und die weiße Schokolade daraufgeben. (Nicht verrühren!)
  12. Nun die Glasur über den Gugelhupf schütten, mit Schokoraspeln bestreuen und abkühlen lassen.

Ein Kommentar

  1. Danke für das tolle Rezept

Bewerte dieses Rezept

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.