Mohngugelhupf

Saftiger Mohngugelhupf

Ich war schon so lange auf der Suche nach einem Rezept für DEN perfekten Gugelhupf. Entweder er wurde zu trocken oder zu matschig, zu süß, zu langweilig oder er hatte nicht diese weiche Konsistenz, die man von Oma’s Rezepten kennt. Egal wie gut meine Küchenmaschine arbeitete, das Ergebnis hat mich nie zu 100% zufrieden gestellt. Bei der Zubereitung von diesem wirklich saftigen Mohngugelhupf habe ich versucht, mich in die Lage meiner Oma hineinzufühlen und deshalb habe ich dieses Rezept ohne Küchenmaschine gemacht.

Mohngugelhupf2

Gugelhupf – Mehr als nur ein Kuchen

Gugelhupf-Rezepte erinnern mich immer an meine Oma und meinen Opa. Immer, wenn ich bei ihnen zu Besuch war, tranken sie um Punkt 15:00 ihren Nachmittagskaffee und aßen dazu einen Gugelhupf. Ich durfte natürlich auch immer ein Stück probieren. Diese Momente waren sehr kostbar für mich, denn meine Großeltern waren für mich wie meine zweiten Eltern. Vielleicht verbinde ich auch daher einen leckeren Gugelhupf immer mit Erinnerungen aus meiner Kindheit und schönen Momenten bei meinen Großeltern.
Bei diesem Rezept habe ich anstatt Butter Sahne sowie Öl und natürlich Mohn verwendet. Wer keinen Mohn mag, kann diesen weglassen oder z.B. einfach durch 100 g gemahlene Nüsse oder Kokosraspeln ersetzen.
Für die Zubereitung braucht man keine Küchenmaschine, sondern nur eine Schüssel und einen Schneebesen. Also, hier kommt das Rezept: (Achtung: Suchtgefahr!)

Zutaten für den saftigen Mohngugelhupf

  • 5 zimmerwarme Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Mohn
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Mohngugelhupfs

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf Form mit etwas Butter einfetten und bemehlen.
  2. Die Eier, den Zucker und das Salz in eine Schüssel geben und ca. 5 min. schaumig verrühren.
  3. Anschließend die gemahlene Vanille und abgeriebene Zitronenschale unterrühren.
  4. Die Sahne und das Öl langsam in die Eiermasse einrühren.
  5. Das Mehl, Backpulver sowie den Mohn mischen und vorsichtig unterheben.
  6. Den Teig in die vorbereitete Gugelhupf Form füllen und für ca. 45 – 50 Minuten. backen.
  7. Den Mohngugelhupf anschließend vollständig auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.
Mohngugelhupf

Saftiger Mohngugelhupf

Dieser Mohngugelhupf ist einfach unglaublich saftig und locker. Ein perfekter Kuchen für den Kaffee am Nachmittag oder einfach so zum Vernaschen.
5 von 5 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Gugelhupf
Keyword: Mohn, Gugelhupf, einfach
Portionen: 1 Gugelhupf
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den saftigen Mohngugelhupf

  • 5 zimmerwarme Eier
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 ml Öl
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Mohn
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

Zubereitung des Mohngugelhupfs

  • Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform mit etwas Butter einfetten und bemehlen.
  • Die Eier, den Zucker und das Salz in eine Schüssel geben und ca. 5 min. schaumig verrühren.
  • Anschließend die gemahlene Vanille und abgeriebene Zitronenschale unterrühren.
  • Die Sahne und das Öl langsam in die Eiermasse einrühren.
  • Das Mehl, Backpulver sowie den Mohn mischen und vorsichtig unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Gugelhupfform füllen und für ca. 45 – 50 Minuten. backen.
  • Den Mohngugelhupf anschließend vollständig auskühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

17 Kommentare

  1. leckerster saftigster Mohngugelhupf seit langem 😋😋😋👌👌👌

  2. Gemahlener Mohn?

  3. Hallo Celina, ich möchte gerne dein Rezept “Saftiger Mohngugelhupf” ausprobieren (schaut sehr lecker aus!), Nun aber eine Frage dazu: Kann ich statt der Sahne auch Milch nehmen? Danke

  4. Vielen Dank für deine Tipps Celina! Ich werde mich morgen an die Arbeit machen und dann über das Ergebnis berichten.

  5. Heute habe ich den Gugelhupf gemacht (genau nach deinem Rezept – also mit Schlagobers) und der ist wirklich gut gelungen. Ist einfach zu machen und man braucht nicht Mixer waschen. Und er schmeckt ausgezeichnet!!! DANKE Celina für Rezept

  6. Hab ihn heute probiert ist super gelungen habe weniger Zucker genommen dafür geriebene Nüsse dazu

  7. Hallo ich wollte fragen welche Backformgröße wurde benutzt..lg

  8. Hallo,
    ich würde den Gugelhupf gerne probieren, welches Mehl verwendest du?
    Wofür ist das Öl ? Mir kommt vor, der Mohn und das Schlagobers sind von Grund auf schon fetthaltig.
    lg
    Puppi

    • Hallo Puppi!
      Ich verwende für jeden Kuchen 480 Weizenmehl. Man kann das Weizenmehl auch durch normales Dinkelmehl ersetzen. Ja, in diesem Gugelhupf ist etwas mehr fett drin. Dafür ist er wirklich unschlagbar lecker und saftig. Du kannst auch anstatt der Sahne Milch verwenden, wenn du nicht so viel Fett im Kuchen haben möchtest, aber das Öl ist wichtig. Gutes Gelingen!
      LG Celina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.