Glühwein Krapferl

Glühwein Krapferl (Anzeige mit Wiener Zucker)

Wie schön es doch ist, wenn man die ersten selbst gebackenen Kekse mit einem Tässchen Glühwein verkosten und genießen kann. Bei uns ist es zwar eher so, dass wir die Kekse meistens wirklich erst zu Weihnachten essen und verschenken. So wird die Vorfreude auf die kleinen Köstlichkeiten immer größer. Manchmal muss man dann aber eben doch zu den Keksdosen greifen und eine kleine Kostprobe durchführen. (Natürlich nur als reine “Qualitätskontrolle”, um auf der sicheren Seite zu sein. ;-)) So, was ist nun aber, wenn man Glühwein und Kekse zeitgleich genießt, sondern wenn der Glühwein sich schon IN den Plätzchen versteckt? Klingt gut? Ja, ist es auch. Absolut. Ich muss es einfach zugeben. Deshalb gibt es jetzt die neue Version von “Glüh-Keks-Genuss”! Mit diesen Glühwein Krapferl hat man gleich 2-in-1: Ein mürbes, köstliches Plätzchen und die Aromen von frischem, heißem Glühwein. Da sagen wir doch nicht “Nein” oder?

Glühwein Krapferl

Glühwein Krapferl mit selbstgemachtem Glühwein-Gelee

Diese herrlichen Glühwein Krapferl habe ich mit meinem selbstgemachten Glühwein-Gelee gefüllt. Mit dem 2:1 Gelierzucker von Wiener Zucker ist die Füllung blitzschnell gemacht. Außerdem eignet sich das Gelee, abgesehen von diesem Rezept, auch wunderbar als Weihnachtsgeschenk aus der Küche. Denn es sorgt nicht nur als Keksfüllung, sondern zum Beispiel auch als Brotaufstrich für absolute Weihnachtszeit-Genussmomente. Dieses Rezept findet ihr übrigens auch in der Weihnachtsausgabe 2023 des Kostbar Magazins von Wiener Zucker. Dieses könnt ihr hier kostenlos abonnieren.

Zutaten für den Mürbeteig (Für ca. 70 Stück)

  • 380 g Mehl
  • 250 g kalte Butter (in Stücke geschnitten)
  • 125 g Wiener Staubzucker
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • Abrieb von 1 unbehandelten Orange
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung des Mürbeteiges

  1. Zuerst alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, mit den Händen zu einer Kugel formen und abgedeckt für ca. 45 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. (Der Teig kann auch am Vortag vorbereitet werden.)

Zutaten für das Glühwein Gelee

  • 250 ml Rotwein
  • 80 ml frisch gepresster Orangensaft und den Abrieb der unbehandelten Schale (ca. 1-2 Orangen)
  • 190 g Wiener Gelierzucker 2:1
  • 1 Schuss Rum
  • 1 Zimtstange oder ½ TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Nelken
  • 1 Vanilleschote oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • Anmerkung: Es können auch 1-2 EL eines fertigen Glühweingewürzes anstatt der einzelnen Gewürze verwendet werden.

Zubereitung des Glühwein Gelees

  1. Alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und mit dem Gelierzucker verrühren.
  2. Die Mischung aufkochen und für 4 Minuten unter gelegentlichem Rühren sprudelnd kochen lassen.
  3. Das noch heiße und flüssige Glühwein Gelee durch ein Sieb streichen und in eine Schüssel füllen. Das Gelee auf Zimmertemperatur abkühlen und fest werden lassen.

Fertigstellung der Glühwein Krapferl

  1. Zuerst den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und 1-2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Den Mürbeteig in 10 g schwere Portionen einteilen und mit bemehlten Händen zu Kugeln formen.
  3. Die Kugeln anschließend mit etwas Abstand auf das vorbereitete Backblech setzen und mit dem Stiel eines Kochlöffels kleine Mulden in die Mitte der Kugeln drücken.
  4. Danach die Teigkugeln im vorgeheizten Backofen ca. 15-18 Minuten nicht zu dunkel backen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Das Glühweingelee mit einem Schuss Rum glattrühren und in einen Spritz- oder Gefrierbeutel füllen.
  6. Eine kleine Spitze des Beutels abschneiden und das Glühwein Gelee in die Mulden der Krapferl füllen.
  7. Die Glühwein Krapferl gut trocknen lassen und bis zum Servieren in einer Keksdose aufbewahren. Dort bleiben sie für mindestens 3-4 Wochen lang frisch.
Glühwein Krapferl
Glühwein Krapferl
Glühwein Krapferl (Anzeige mit Wiener Zucker)
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin Rate
Gericht: Weihnachtsgebäck, Weihnachtskekse
Keyword: Kekse, Weihnachtsbäckerei, Weihnachtskekse, Glühwein
Portionen: 70 Stück
Autor: Celina Hruschka

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.