Glueckskekse

Glückskekse

Kaum zu glauben, aber wahr: das neue Jahr 2020 steht schon vor der Tür. In den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester denke ich immer wieder gerne daran, was im letzten Jahr so alles passiert ist, was ich erlebt habe, was schön war und vielleicht weniger schön. Egal, was es war: Alle Erlebnisse und Erfahrungen prägen einen als Menschen und sind deshalb auch so wichtig. Besonders stolz bin ich darauf, dass letztes Jahr mein Blog entstanden und bis jetzt auch schon etwas gewachsen ist. Auf jeden Fall wird es 2020 weitergehen und “Genusskind” wird mit neuen Rezepten und Beiträge weiterwachsen. Ich freue mich auf eure Rezeptvorschläge, Kommentare und Nachrichten und möchte für das heurige Startjahr meines Blogs “DANKE” sagen! “Genusskind” würde es ohne euch nicht geben und ich hoffe, ihr seid auch wieder im nächsten Jahr mit dabei. Zum Jahreswechsel habe ich ein Rezept für diese selbstgemachten, persönlichen Glückskekse für euch, mit denen ihr eure Lieblingsmenschen nicht nur mit einer süßen Kleinigkeit, sondern auch mit einer schönen Glücksbotschaft überraschen und ins neue Jahr schicken könnt.

Glückskekse mit einer persönlichen Botschaft für den Jahreswechsel

Lasst eurer Fantasie freien Lauf: Egal ob gemalte oder gezeichnete Botschaften, kurze Sprüche, lustige Reime, Wünsche oder lange Texte. Bei euren ganz persönlichen Glücks-Zettelchen sind keine Grenzen gesetzt. Ihr werdet eure Freunde und Verwandte bestimmt überraschen und ihnen eine große Freude bereiten. So habt ihr einen tollen selbstgemachten und außerdem sehr leckeren Glücksbringer für die Menschen, die euch wichtig sind. Außerdem sind die Kekse wirklich sehr einfach in der Herstellung und die benötigten Zutaten findet ihr bestimmt alle in eurer Küche. Also los: Ran an den Backofen, ein bisschen Glück fürs nächste Jahr 2020 backen und mit euren Lieblingsmenschen teilen.

Zutaten für den Mürbeteig

  • 240 g Mehl
  • 90 g Staubzucker
  • 170 g kalte! Butter (in Stücke geschnitten)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • Abrieb einer ½ Zitrone
  • 1 EL kalte Milch
  • 1-2 Tropfen Bittermandel-Aroma (nach Belieben)

Zubereitung der Glückskekse

  1. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine, den Knethaken eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. (Der Teig sollte möglichst kalt bleiben!)
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und abgedeckt mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein bis zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  4. Anschließend den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und mit einer Glücksklee-Form ausstechen.(Ihr könnt auch die Ausstechformen nehmen, die ihr gerade Zuhause habt und die euch am besten gefallen.)
  5. Nun die Kekse auf das vorbereitete Backblech legen und mit einer kleinen Lochtülle oder einem Zahnstocher ein Loch an den Rändern der Kekse ausstechen. (Hier werden später die Bänder mit der Glücksbotschaft angeknüpft.)
  6. Jetzt können noch “Glück”, “2020”, Namen oder andere Wörter in die Kekse eingestempelt werden. Wenn ihr keine Keksstempel besitzt, könnt ihr die Wörter auch mit einem Zahnstocher oder etwas Ähnlichem einritzen.
  7. Die Glückskekse im vorgeheizten Backofen ca. 10-13 Minuten goldgelb backen und anschließend auskühlen lassen.
  8. Nun können kurze ganz persönliche Glücksbotschaften verfasst und mit einem schönen Band an die Glückskekse befestigt werden.
  9. Und jetzt auf zur Silvesterparty, eine schöne und tolle Zeit mit den Lieblingsmenschen verbringen und sie mit den selbstgemachten und persönlichen Glücksbringern überraschen!

Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 mit viel Glück, Liebe und Gesundheit und viel Spaß beim Nachbacken und Glück-Verschenken!

Eure Celina

Glueckskekse

Glückskekse

Zum Jahreswechsel habe ich ein Rezept für diese selbstgemachten, persönlichen Glückskekse für euch, mit denen ihr eure Lieblingsmenschen nicht nur mit einer süßen Kleinigkeit, sondern auch mit einer schönen Glücksbotschaft überraschen könnt.
5 von 4 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Kekse, süße kleinigkeiten
Keyword: Geschenke, Mürbeteig
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Mürbeteig

  • 240 g Mehl
  • 90 g Staubzucker
  • 170 g kalte! Butter (in Stücke geschnitten)
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • Abrieb einer ½ Zitrone
  • 1 EL kalte Milch
  • 1-2 Tropfen Bittermandel Aroma (nach Belieben)

Anleitungen

Zubereitung der Glückskekse

  • Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine, den Knethaken eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. (Der Teig sollte möglichst kalt bleiben!)
  • Den Teig zu einer Kugel formen, flach drücken und abgedeckt mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein bis zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Anschließend den Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen und mit einer Glücksklee-Form ausstechen.(Ihr könnt auch die Ausstechformen nehmen, die ihr gerade Zuhause habt und die euch am besten gefallen.)
  • Nun die Kekse auf das vorbereitete Backblech legen und mit einer kleinen Lochtülle oder einem Zahnstocher ein Loch an den Rändern der Kekse ausstechen. (Hier werden später die Bänder mit der Glücksbotschaft angeknüpft.)
  • Jetzt können noch "Glück", "2020", Namen oder andere Wörter in die Kekse eingestempelt werden. Wenn ihr keine Keksstempel besitzt, könnt ihr die Wörter auch mit einem Zahnstocher oder etwas Ähnlichem einritzen.
  • Die Glückskekse im vorgeheizten Backofen ca. 10-13 Minuten goldgelb backen und anschließend auskühlen lassen.
  • Nun können kurze ganz persönliche Glücksbotschaften verfasst und mit einem schönen Band an die Glückskekse befestigt werden.
  • Und jetzt auf zur Silvesterparty, eine schöne und tolle Zeit mit den Lieblingsmenschen verbringen und sie mit den selbstgemachten und persönlichen Glücksbringern überraschen!

2 Kommentare

  1. Happy new year 🙂
    Tolles Rezept

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.