Apfelstrudel Gugelhupf

Apfelstrudel Gugelhupf (Anzeige mit Wiener Zucker)

Mittlerweile gibt es schon zahlreiche Apfelstrudel-Rezept-Variationen auf meinem Blog. Das hat zum Einen den Grund, weil ich ein RIESENGROßER APFELSTRUDEL-FAN bin und zum Anderen, weil ich den Geschmack eines frisch gebackenen Apfelstrudels gerne in verschiedenen Gebäcken neu interpretieren möchte. Für mich sind diese typischen Aromen einfach ein MUSS im Herbst. Der Apfelstrudel ist für mich auch ein Stück Heimat. Er erinnert mich nicht nur an meine verstorbenen Großeltern, sondern er schmeckt für mich auch nach Österreich, nach Gemütlichkeit und Genussmomente mit meiner Familie. Gemeinsam mit Wiener Zucker durfte ich diesen wunderbar köstlichen Apfelstrudel Gugelhupf zaubern, der meine Apfelstrudel-Rezepte-Sammlung um ein Weiteres ergänzt.

Apfelstrudel Gugelhupf

Flaumig und herbstlich-aromatisch: Apfelstrudel Gugelhupf

Der Apfelstrudel Gugelhupf wird aus einem klassischen Germteig hergestellt und mit einer (ganz klar) köstlich-aromatischen Apfelstrudel-Füllung gefüllt. Aus dem Backofen duftet es anschließend nicht nur nach purem Herbst, sondern man kommt auch noch in den Genuss eines weichen, flaumigen Gugelhupfs, der nach Heimat schmeckt. Natürlich darf hier der Feinkristallzucker von Wiener Zucker nicht fehlen. Er passt wunderbar in diesen klassischen Germteig. Für die Füllung habe ich den Brown Cane Sugar verwendet, der die Füllung mit seinem genialen Aroma ergänzt.

Das Rezept findet ihr außerdem in der Online-Herbstausgabe des Kostbar Magazins von Wiener Zucker. Klickt euch doch gleich mal rein. Und jetzt: Auf die Plätze, fertig und los geht’s mit dem Apfelstrudel-Gugelhupf- Genuss!

Zutaten für den Germteig

  • 420 g Mehl
  • 20 g frischer Germ oder 1 Päckchen Trockengerm
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Wiener Kristall Zucker
  • 2 zimmerwarme Eier (Größe M)
  • 200 ml kalte bis zimmerwarme Milch
  • Etwas gemahlene Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung des Germteiges

  1. Zuerst alle Zutaten für den Germteig in eine Rührschüssel geben und mindestens 10 Minuten mit dem Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem sehr weichen, geschmeidigen Teig verkneten.
  2. Danach den etwas klebrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche und mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und in eine Schüssel legen.
  3. Den Teig für ca. 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort oder bei Zimmertemperatur aufgehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. Inzwischen die Apfelstrudel-Füllung vorbereiten:

Zutaten für die Apfelstrudel-Füllung

  • 2 süß-säuerliche Äpfel
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 50 g Wiener Brown Cane Sugar
  • 2 EL Rum
  • 75 g Rosinen
  • 75 g gestiftelte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Nelken

Zubereitung der Apfelstrudel Füllung

  1. Für die Apfelstrudel-Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Die Apfelstücke mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.

Fertigstellung des Apfelstrudel Gugelhupfes

  1. Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form mit etwas Butter einfetten sowie bemehlen.
  2. Den Teig nach der Gehzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen und die Apfelstrudelfüllung gleichmäßig darauf verteilen.
  3. Danach die Teigplatte vorsichtig an der kurzen Seite entlang aufrollen und die offenen Stellen an den Seiten und die Naht oben gut festdrücken.
  4. Den Teig anschließend mit der Naht nach oben in die vorbereitete Gugelhupf-Form legen und die Enden gut festdrücken.
  5. Den Apfelstrudel Gugelhupf noch einmal für ca. 20 Minuten aufgehen lassen und anschließend im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene für ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.
  6. Den Gugelhupf nach dem Auskühlen aus der Form stürzen, mit Staubzucker bestreuen und am besten frisch genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Celina

Apfelstrudel Gugelhupf
Apfelstrudel Gugelhupf

Apfelstrudel Gugelhupf

Dieser flaumige Apfelstrudel-Gugelhupf ist eine köstliche Neuinterpretation des österreichischen Klassikers. Ein perfekter Kuchen für den Herbst.
5 von 3 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Gugelhupf
Keyword: germteig, Herbst, Gugelhupf, apfel
Portionen: 1 Gugelhupf (mit ca. 25 cm im Durchmesser)
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Germteig

  • 420 g Mehl
  • 20 g frischer Germ oder 1 Päckchen Trockengerm
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Wiener Kristall Zucker
  • 2 zimmerwarme Eier (Größe M)
  • 200 ml kalte bis zimmerwarme Milch
  • Etwas gemahlene Vanille oder 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Apfelstrudel-Füllung

  • 2 süß-säuerliche Äpfel
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 50 g Wiener Brown Cane Sugar
  • 2 EL Rum
  • 75 g Rosinen
  • 75 g gestiftelte Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL gemahlene Nelken

Anleitungen

Zubereitung des Germteiges

  • Zuerst alle Zutaten für den Germteig in eine Rührschüssel geben und mindestens 10 Minuten mit dem Knethaken einer Küchenmaschine, eines Handrührgerätes oder mit den Händen zu einem sehr weichen, geschmeidigen Teig verkneten.
  • Danach den etwas klebrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche und mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und in eine Schüssel legen.
  • Den Teig für ca. 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort oder bei Zimmertemperatur aufgehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat. Inzwischen die Apfelstrudel-Füllung vorbereiten:

Zubereitung der Apfelstrudel Füllung

  • Für die Apfelstrudel-Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Apfelstücke mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen.

Fertigstellung des Apfelstrudel Gugelhupfes

  • Den Backofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form mit etwas Butter einfetten sowie bemehlen.
  • Den Teig nach der Gehzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick rechteckig ausrollen und die Apfelstrudelfüllung gleichmäßig darauf verteilen.
  • Danach die Teigplatte vorsichtig an der kurzen Seite entlang aufrollen und die offenen Stellen an den Seiten und die Naht oben gut festdrücken.
  • Den Teig mit der Naht nach oben in die vorbereitete Gugelhupf-Form legen und die Enden gut festdrücken.
  • Den Apfelstrudel Gugelhupf noch einmal für ca. 20 Minuten aufgehen lassen und anschließend im vorgeheizten Backofen auf unterster Schiene für ca. 35-40 Minuten goldbraun backen.
  • Den Gugelhupf nach dem Auskühlen aus der Form stürzen, mit Staubzucker bestreuen und am besten frisch genießen.
    Apfelstrudel Gugelhupf

Ein Kommentar

  1. 5 stars
    Ich liebe dieses Rezept jetzt schon und diese schönen Photos! Ein Träumchen!????????????

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.