Wind-Pops

Wind-Pops

Lei Lei! Der Fasching steht vor der Tür und da gehören natürlich leckere Naschereien dazu. Auch wenn es mal wieder keine Umzüge gibt, kommt durch Faschingskrapfen und Co. eindeutig gute Stimmung auf. Wer jetzt kein Faschingskrapfen-Fan ist (soll es ja angeblich auch geben 🙂 ), kann sich jetzt freuen. Denn diese bunten Wind-Pops bringen genau so viel gute Stimmung ins Haus. Eine Mischung aus Windbeutel und Cakepops also, die perfekt zu einem lustigen und verrückten Faschingstag passen. Sie benötigen nicht viele Zutaten und nicht allzu viel Zeit. Und außerdem eignen sie sich auch als tolles Mitbringsel oder Geschenk (wenn man sie nicht schon davor alle selbst aufgegessen hat).

Wind-Pops

Faschingszeit = Naschzeit: Diese Wind-Pops sorgen garantiert für gute Stimmung!

Die Wind-Pops bestehen aus einem Brandteig. Keine Sorge! Nicht erschrecken! Brandteig ist eigentlich gar nicht so schwer in der Herstellung. Wenn ihr die Schritte genau befolgt, kann eigentlich fast gar nichts schief gehen. Wichtig ist nur, dass der Teig lange genug im Topf mit einem Teigschaber immer von außen nach innen in die Mitte gedrückt wird. Dann wird er nämlich “abgebrannt” und bildet nach dem Backen die großen Luftkammern im Windbeutel. Auch wichtig ist, dass die Eier erst eingerührt werden, wenn der Teig nur noch handwarm ist. Ich wünsche euch einige bunten Stunden und leckere Genussmomente!

Wind-Pops

Zutaten für den Brandteig

  • 100 g Milch
  • 100 g Wasser
  • 4 Eier
  • 180 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl

Zubereitung des Brandteiges

  1. Zuerst die Milch, das Wasser, das Salz, die Butter und den Vanillezucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist.
  2. Kurz bevor die Mischung zu kochen beginnt, das Mehl unter Rühren hinzugeben.
  3. Anschließend immer weiter verrühren bis die Masse fester wird und sich die Zutaten gut verbunden haben.
  4. Jetzt ist es wichtig, die Masse immer von außen nach innen in der Mitte runterzudrücken. So entstehen danach die großen Luftkammern in den Windbeuteln. Verwendet dazu am besten einen Teigschaber.
  5. Sobald sich auf dem Boden des Topfes ein heller Film gebildet hat und der Teig schön glatt gerührt ist, den Topf vom Herd ziehen.
  6. Die Masse danach so lange abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist.
  7. Anschließend die Eier einzeln nacheinander mindestens eine halbe Minute einrühren.
  8. Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  9. Die abgekühlte Masse in einen Spritzbeutel mit Loch-, oder Sterntülle füllen und anschließend etwas kleinere Tupfen auf das Blech aufdressieren.
  10. Danach die Windbeutel im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten goldgelb backen und anschließend auskühlen lassen.

Zutaten für die Vanille-Sahne-Füllung

  • 350 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker (und evtl. gemahlene Vanille)

Zubereitung der Vanille-Sahne-Füllung

  1. Zuerst die Sahne steif schlagen und anschließend den Zucker unterheben.
  2. Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben und in den Kühlschrank legen, bis die Windbeutel vollständig ausgekühlt sind.

Zutaten für die Deko

  • 20-25 Cake Pop Stiele
  • 500 g weiße Schokolade mit 1 TL Kokosöl oder weiße Schokoladenglasur
  • Bunte Zuckerstreusel zum Dekorieren

Fertigstellung der Wind-Pops

  1. Zuerst die Windbeutel mit der Vanille-Sahne-Füllung füllen.
  2. Die weiße Schokolade mit 1 TL Kokosöl oder die weiße Schokoladenglasur über dem heißen Wasserbad oder nach Packungsanleitung schmelzen.
  3. Immer einen Cake-Pop Stiel kurz in die Schokolade tauchen, den Windbeutel vorsichtig draufstecken und abkühlen lassen.
  4. Die Wind-Pops schräg in die Schokolade tauchen und mit einer langsamen Drehbewegung mit der Glasur überziehen. Sie sollten nicht kopfüber eingetaucht und wieder herausgezogen werden, da der Windbeutel sonst vom Stiel herunterrutschen oder brechen kann.
  5. Danach die Wind-Pops mit den bunten Zuckerstreuseln bestreuen und im Liegen trocknen lassen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können sie auch sofort in den Kühlschrank gegeben werden.
  6. Die Wind-Pops am besten noch am selben oder nächsten Tag genießen. Denn, je frischer sie sind, desto besser schmecken sie!

Gutes Gelingen und viel Spa´ß beim Nachbacken!

Eure Celina

Wind-Pops
Wind-Pops

Wind-Pops

Der Fasching steht vor der Tür und mit diesen Wind-Pops wird er garantiert noch etwas bunter und leckerer. Eine tolle Alternative zu Faschingskrapfen. Tja, die bringen eben frischen "Wind" ins Haus 😉 .
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: süße kleinigkeiten
Keyword: Geschenke, fasching, Brandteig
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Brandteig

  • 100 g Milch
  • 100 g Wasser
  • 4 Eier
  • 180 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180 g Mehl

Zutaten für die Vanille-Sahne-Füllung

  • 350 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker (und evtl. gemahlene Vanille)

Zutaten für die Deko

  • 25-30 Cake Pop Stiele
  • 500 g weiße Schokolade mit 1 TL Kokosöl oder weiße Schokoladenglasur
  • Bunte Zuckerstreusel zum Dekorieren

Anleitungen

  • Zuerst die Milch, das Wasser, das Salz, die Butter und den Vanillezucker in einen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange erwärmen, bis die Butter vollständig geschmolzen ist.
  • Kurz bevor die Mischung zu kochen beginnt, das Mehl unter Rühren hinzugeben.
  • Anschließend immer weiter verrühren bis die Masse fester wird und sich die Zutaten gut verbunden haben.
  • Jetzt ist es wichtig, die Masse immer von außen nach innen in der Mitte runterzudrücken. So entstehen danach die großen Luftkammern in den Windbeuteln. Verwendet dazu am besten einen Teigschaber.
  • Sobald sich auf dem Boden des Topfes ein heller Film gebildet hat und der Teig schön glatt gerührt ist, den Topf vom Herd ziehen.
  • Die Masse danach so lange abkühlen lassen, bis sie nur noch handwarm ist.
  • Anschließend die Eier einzeln nacheinander mindestens eine halbe Minute einrühren.
  • Den Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Die abgekühlte Masse in einen Spritzbeutel mit Loch-, oder Sterntülle füllen und anschließend etwas kleinere Tupfen auf das Blech aufdressieren.
  • Danach die Windbeutel im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten goldgelb backen und anschließend auskühlen lassen.

Zubereitung der Vanille-Sahne-Füllung

  • Zuerst die Sahne steif schlagen und anschließend den Zucker unterheben.
  • Die Füllung in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben und in den Kühlschrank legen, bis die Windbeutel vollständig ausgekühlt sind.

Fertigstellung der Wind-Pops

  • Zuerst die Windbeutel mit der Vanille-Sahne-Füllung füllen.
  • Die weiße Schokolade mit 1 TL Kokosöl oder die weiße Schokoladenglasur über dem heißen Wasserbad oder nach Packungsanleitung schmelzen.
  • Immer einen Cake-Pop Stiel kurz in die Schokolade tauchen, den Windbeutel vorsichtig draufstecken und abkühlen lassen.
  • Die Wind-Pops schräg in die Schokolade tauchen und mit einer langsamen Drehbewegung mit der Glasur überziehen. Sie sollten nicht kopfüber eingetaucht und wieder herausgezogen werden, da der Windbeutel sonst vom Stiel herunterrutschen oder brechen kann.
  • Danach die Wind-Pops mit den bunten Zuckerstreuseln bestreuen und im Liegen trocknen lassen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können sie auch sofort in den Kühlschrank gegeben werden.
  • Die Wind-Pops am besten noch am selben oder nächsten Tag genießen. Denn, je frischer sie sind, desto besser schmecken sie!
    Wind-Pops

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.