buchteln

Klassische Buchteln mit Vanillesauce

Buchteln gehören definitiv zu den leckersten Mehlspeisen der österreichischen Küche (Okay, in der österreichischen Küche findet man nur leckere Rezepte gg*). Ein echter Klassiker eben, den man unbedingt einmal ausprobiert haben sollte. Und dabei sind die leckeren Kügelchen wirklich einfach nachzubacken. Sie brauchen nur etwas Zeit, um unwiderstehlich flaumig und saftig zu werden. Aber bei der Herstellung muss man wirklich kein Profi sein.

buchteln2

Buchteln – Ein absoluter Mehlspeisen-Klassiker

Ein flaumiger und saftiger Hefeteig, goldgelb gebacken, gefüllt mit Marillenmarmelade und serviert mit einer köstlichen, selbstgemachten Vanillesauce. In diesem Gericht steckt Heimat pur. Wenn ihr möchtet, könnt ihr bei der Füllung der Buchteln auch andere Konfitüren verwenden oder auch mit Topfen oder Ähnlichem kreativ werden. Nehmt dazu einfach das, was euch am besten schmeckt. Mit meinen Tipps für den perfekten Hefeteig kann garantiert nichts mehr schief gehen. Also schnell ran an den Backofen und puren Österreich-Genuss erleben.

Zutaten für die Vanillesauce

  • 500 ml Milch
  • 15 g Stärke
  • 2 Eier
  • 2 Vanilleschoten
  • 80 g Zucker

Zubereitung der Vanillesauce

  1. Zuerst die Vanilleschoten einschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Alle Zutaten mit dem Vanillemark sowie der ganzen Vanilleschote in einen Topf geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  3. Danach die Masse unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sie eine sämige, aber dennoch flüssige Konsistenz bekommt (Sie darf jedoch nicht kochen, da die Eier ansonsten ausflocken.).
  4. Die Vanillesauce anschließend durch ein Sieb streichen und etwas abkühlen lassen.

Zutaten für die Buchteln (12 Stück)

  • 440 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 30 g zerlassene Butter + 1 Ei zum Bestreichen
  • 180 g Marillenmarmelade zum Füllen
  • evtl. einen Schuss Rum

Zubereitung der Buchteln

  1. Zuerst die Hefe mit dem Zucker und der Milch gut vermischen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  2. Anschließend alle restlichen Zutaten hinzufügen und mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes mindestens 10 Minuten zu einem weichen, geschmeidigen Hefeteig verkneten.
  3. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer glatten Kugel formen. Der Teig ist sehr weich, das ist richtig so. Wenn er stark klebt, einfach noch etwas mehr Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig mit viel Liebe formen. 🙂
  4. Die Rührschüssel einfetten und den Hefeteig darin abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten aufgehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  5. Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 12 gleichschwere Portionen teilen.
  6. Die Marillenmarmelade mit dem Rum vermischen und eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  7. Anschließend die Teiglinge flach drücken, jeweils einen Teelöffel der Marmelade darauf geben und mit dem Teig umschließen.
  8. Die Teigkugeln in die vorbereitete Form geben und noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten aufgehen lassen.
  9. Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  10. Ein Ei mit 30 g zerlassener Butter verquirlen und die Teiglinge großzügig damit bestreichen.
  11. Die Buchteln für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und noch warm mit der selbstgemachten Vanillesauce genießen.

Ich wünsche euch gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Celina

buchteln3
buchteln2

Klassische Buchteln mit Vanillesauce

Buchteln gehören definitiv zu den leckersten Mehlspeisen der österreichischen Küche, besonders wenn sie so unglaublich flaumig und saftig sind.
4.67 von 6 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Mehlspeisen
Keyword: hefeteig, Klassiker, österreich, mehlspeisen
Portionen: 12 Stück
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Vanillesauce

  • 500 ml Milch
  • 15 g Stärke
  • 2 Eier
  • 2 Vanilleschoten
  • 80 g Zucker

Zutaten für die Buchteln

  • 440 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 1 Prise Salz
  • 30 g zerlassene Butter + 1 Ei zum Bestreichen
  • 180 g Marillenmarmelade zum Füllen
  • evtl. einen Schuss Rum

Anleitungen

Zubereitung der Vanillesauce

  • Zuerst die Vanilleschoten einschneiden und das Mark herauskratzen.
  • Alle Zutaten mit dem Vanillemark sowie der ganzen Vanilleschote in einen Topf geben und mit einem Schneebesen klümpchenfrei verrühren.
  • Danach die Masse unter ständigem Rühren so lange erhitzen, bis sie eine sämige, aber dennoch flüssige Konsistenz bekommt (Sie darf jedoch nicht kochen, da die Eier ansonsten ausflocken.).
  • Die Vanillesauce anschließend durch ein Sieb streichen und etwas abkühlen lassen.

Zubereitung der Buchteln

  • Zuerst die Hefe mit dem Zucker und der Milch gut vermischen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.
  • Anschließend alle restlichen Zutaten hinzufügen und mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes mindestens 10 Minuten zu einem weichen, geschmeidigen Hefeteig verkneten.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einer glatten Kugel formen. Der Teig ist sehr weich, das ist richtig so. Wenn er stark klebt, einfach noch etwas mehr Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Teig mit viel Liebe formen. 🙂
  • Die Rührschüssel einfetten und den Hefeteig darin abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten aufgehen lassen, bis er sich ungefähr verdoppelt hat.
  • Danach den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 12 gleichschwere Portionen teilen. Die Marillenmarmelade mit dem Rum vermischen und eine Auflaufform mit etwas Butter einfetten.
  • Anschließend die Teiglinge flach drücken, jeweils einen bis eineinhalb Teelöffel der Marmelade darauf geben und mit dem Teig umschließen.
  • Die Teigkugeln in die vorbereitete Form geben und noch einmal abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten aufgehen lassen.
  • Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Ei mit 30 g zerlassener Butter verquirlen und die Teiglinge großzügig damit bestreichen.
  • Die Buchteln für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und noch warm mit der selbstgemachten Vanillesauce genießen.
    buchteln

6 Kommentare

  1. 5 stars
    Die besten aller Zeiten besonders die Vanillesauce und diese flaumigkeit und luftiggkeit der totale Hammer 🥰💥👌👌👌👍👍👍

  2. 5 stars
    Die besten Buchteln die ich je hatte! Soo flaumig und lecker

  3. 5 stars
    Sensationell, dieses Rezept! Habe gestern erstmals in meinem Leben Buchteln gemacht 😉 Dank dieses wirklich einfachen, unkomplizierten Rezepts sind sie hervorragend gelungen! Meine Familie war total begeistert! Vielen Dank für diese wunderbar klare Anleitung!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.