Märchenhafte Apfeltarte

Märchenhafte Apfeltarte

Diese märchenhafte Apfeltarte schmeckt einfach himmlisch fruchtig nach knackigen, karamellisierten Äpfeln und Nüssen. Ein Genuss wie im Märchen!
4.23 von 9 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Tarte
Keyword: Mürbeteig, Tarte, Herbst, apfel
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Mürbeteig (Menge für eine Tarteform mit 24-26cm∅)

  • 300 g Mehl
  • 200 g kalte Butter (in kleine Stücke geschnitten!)
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanillemark / 1 Päckchen Vanillezucker
  • evtl. 1 EL Milch
  • 1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen

Zutaten für die Apfel-Früchtetee-Füllung

  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • Saft von 1 Zitrone
  • 150 g Rohrzucker / brauner Zucker
  • L Früchtetee
  • 2,5 TL Zimt
  • 1 TL gemahlene Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Stärke
  • 30 g ganze Haselnüsse

Anleitungen

Zubereitung des Mürbeteiges

  • Alle Zutaten (bis auf die Milch) in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine oder mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. (Der Teig sollte schnell verknetet werden, weil er möglichst kalt bleiben sollte - nur so wird er mürbe und zerfällt buchstäblich auf der Zunge)
  • Wenn sich der Teig nicht gut verbinden lässt, einfach einen Esslöffel kalte Milch hinzufügen. (Das hängt immer von der Größe der Eier ab.)
  • Den Teig anschließend zu einer Kugel formen, flach drücken, abdecken und für mindestens 40 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Währenddessen die Apfel-Früchtetee-Füllung vorbereiten:

Zubereitung der Apfel-Früchtetee-Füllung

  • Die Äpfel schälen, entkernen, vierteln und anschließend in mundgerechte Stücke schneiden (nicht zu klein).
  • Nun die Äpfel mit Zitronensaft vermischen und in eine Pfanne geben.
  • Anschließend die Apfelstücke etwas anbraten, den Zucker sowie die Gewürze hinzufügen und bei mittlerer Temperatur unter ständigem Rühren leicht karamellisieren lassen.
  • Die Stärke mit dem Früchtetee vermischen und klümpchenfrei verrühren.
  • Nun die Früchtetee-Stärke-Mischung zu den gebratenen Äpfeln hinzufügen und kurz aufkochen lassen (so lange, bis die Flüssigkeit eindickt).
  • Die Pfanne zur Seite stellen und die Füllung etwas abkühlen lassen.

Fertigstellung der märchenhaften Apfeltarte

  • Nach der Kühlzeit 3/4 des Teiges ca. 5 mm dick ausrollen und in eine Tarteform drücken. Die Form muss nicht gefettet werden, da der Mürbeteig ohnehin schon genug Butter enthält und somit nicht kleben bleibt.
  • Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen und währenddessen die Form sowie den restlichen Teig in den Kühlschrank stellen.
  • Nun den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und ca. 5-7 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze zurückschalten, die Apfelfüllung gleichmäßig in der Tarte verteilen, die ganzen Haselnüsse grob zerhacken und auf der Füllung verstreuen.
  • Den restlichen Teig ausrollen, in Streifen schneiden und daraus ein Gitter auf der Tarte formen.
  • Ein Ei mit etwas Milch verquirlen und das Teig-Gitter damit bestreichen.
  • Die Tarte im vorgeheizten Backofen für ca. 30-35 Minuten backen.
  • Ein Märchen mit den Kindern, den Liebsten oder alleine ansehen und dabei diese wunderbare Apfeltarte genießen.
    Märchenhafte Apfeltarte