Marillengugelhupf6

Marillengugelhupf mit Topfen und Joghurt

Die süßen kleinen Früchtchen sind die Stars in diesem erfrischend, fruchtigen Marillengugelhupf und machen ihn zu einem perfekten Sommergenuss.
4.2 von 10 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Gugelhupf
Keyword: joghurt, topfen, Früchte, Sommer, Marillen
Portionen: 1 Gugelhupf
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 4 Eier
  • 160 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 80 g Joghurt
  • 200 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 g Marillen

Zutaten für die Topfen-Schicht

  • 350 g Topfen
  • 1 Ei
  • 80 g Zucker
  • 50 g Joghurt
  • 1 Prise gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Anleitungen

Zubereitung des Marillengugelhupfs

  • Für die Topfen-Schicht alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und vorsichtig per Hand miteinander vermengen, bis eine glatte, geschmeidige Masse entsteht.
  • Die Marillen waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupf-Form einfetten und evtl. bemehlen.
  • Die Eier mit dem Zucker, der Vanille und einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben und mindestens 7-10 Minuten weiß-schaumig aufschlagen. (Die Masse sollte deutlich an Volumen zunehmen.)
  • Anschließend Öl und Joghurt sowie Zitronensaft langsam einrühren und das Mehl zuletzt vorsichtig per Hand unter die Eiermasse heben.
  • Nun die Hälfte des Teiges in die Gugelhupf-Form füllen. Die Topfen-Schicht darauf verteilen, anschließend mit einer Gabel marmorieren und mit der Hälfte der Marillen belegen. Die andere Hälfte des Teiges in die Form füllen und mit den restlichen Marillenstückchen belegen. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen ca. 1 Stunde goldbraun backen.
  • Der Marillengugelhupf sollte nach dem Backen unbedingt vollständig auskühlen und erst dann gestürzt werden.
    Marillengugelhupf5