Frühlingsbrötchen mit Karotten

Frühlingsbrötchen mit Karotten

Außen knusprig, innen saftig-weich: Diese Frühlingsbrötchen mit Karotten bringen einen süß-pikanten Geschmack auf den Tisch.
5 von 6 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Brot, Brötchen
Keyword: frühstück, frühling, Karotten, Brötchen, Brot
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Frühlingsbrötchen mit Karotten

  • 350 g Weizenmehl (700er)
  • 150 g Roggenmehl (960er)
  • 250 g Wasser
  • 150 g Naturjoghurt
  • 12 g Kräutersalz oder normales Salz
  • ½ Würfel frische Hefe / 1 Päckchen Trockenhefe
  • 150 g Karotten
  • etwas Öl zum Einfetten

Für die Fertigstellung

  • 2-3 EL Gewürzblüten
  • 1 EL Zucker
  • 1 Ei zum Bestreichen

Anleitungen

Zubereitung der Frühlingsbrötchen mit Karotten

  • Für den Brotteig zuerst die Karotten waschen, putzen, schälen und fein reiben.
  • Anschließend alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den etwas klebrigen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche per Hand zu einer Kugel schleifen.
  • Die Rührschüssel mit etwas Öl einfetten und die Teigkugel darin abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten aufgehen lassen.
  • Den Teig danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche in ca. 70-80 g schwere Portionen teilen.
  • Die Portionen mit befeuchteten Händen zu glatten Kugeln schleifen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen.
  • Die Frühlingsbrötchen anschließend noch einmal abgedeckt für ca. 20 Minuten aufgehen lassen.
  • Inzwischen die Gewürzblüten mit dem Zucker vermischen, das Ei verquirlen und den Backofen auf 210°C Heißluft vorheizen. Außerdem eine hitzefeste Schale mit Wasser mit in den Ofen stellen.
  • Die Teiglinge mit Ei bestreichen und mit Gewürzblüten bestreuen.
  • Die Frühlingsbrötchen anschließend für ca. 18-20 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.
  • Die Brötchen nach dem Backen etwas abkühlen lassen und am besten noch leicht warm genießen.
    Frühlingsbrötchen mit Karotten