Linzerstreifen

Linzerstreifen

4.86 von 7 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Kekse
Keyword: Adventskalender, Weihnachten, Advent, Klassiker, Weihnachtsgebäck
Portionen: 55 Stück
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

  • 510 g Mehl
  • 340 g kalte! Butter (in Stücke geschnitten)
  • 170 g Staubzucker
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 Eigelb
  • etwas gemahlene Vanille/ 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 400 g Ribiselmarmelade zum Bestreichen
  • 1 EL Rum
  • 1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen

Anleitungen

Zubereitung der Linzerstreifen

  • Zuerst alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit dem K-Haken einer Küchenmaschine, den Knethaken eines Handrührgeräts oder mit den Händen rasch zu einem glatten Teig verkneten. (Der Teig sollte möglichst kalt bleiben!)
  • Den Mürbeteig danach zu einer Kugel formen, flach drücken und abgedeckt im Kühlschrank für mindestens 1 ½ Stunden ruhen lassen.
  • Anschließend den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig in zwei Teile teilen und die eine Hälfte rechteckig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5 mm dick ausrollen.
  • Die Teigplatte anschließend vorsichtig auf das Backblech legen und gleichmäßig mit Ribiselmarmelade bestreichen.
  • Danach die andere Hälfte des Teiges wieder rechteckig ca. 5 mm dick ausrollen, mit einem Gitter-Roller zu einem Teiggitter verarbeiten und vorsichtig auf die mit Marmelade bestrichene Teigplatte legen. Wenn ihr keinen Gitter-Roller besitzt, könnt ihr den Teig auch in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und anschließend diagonal in gleichen Abständen auf die Teigplatte legen.
  • Ein Ei mit etwas Milch verquirlen, das Teiggitter damit bestreichen und im vorgeheizten Backofen ca. 20-25 min. goldgelb backen.
  • Den Linzerboden nach dem Backen sofort in gleichmäßige Stücke bzw. Streifen schneiden und auskühlen lassen.
  • Die Linzerstreifen mit Staubzucker bestreuen und bis zum Servieren in einer Keksdose aufbewahren.
    linzerstreifen3