spekulatius-torte

No-Bake Spekulatius Torte

4.5 von 6 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: No-Bake Torten
Keyword: Adventskalender, Weihnachten, Advent, Nobake, Weihnachtsgebäck
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für den Spekulatius Knusperboden

  • 250 g Spekulatius-Kekse
  • 100 g zerlassene Butter

Zutaten für die Mascaprone-Zimt-Creme

  • 500 g Mascarpone
  • 250 ml Sahne
  • 180-200 g Staubzucker (je nach Geschmack)
  • 1 TL Zimt
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise gemahlene Nelken
  • 3-4 Spekulatius Kekse (zerkleinert)
  • 1 TL Rum

Für die Deko

  • 20 Spekulatius Kekse (je nach Durchmesser und Größe der Torte benötigt man mehr oder weniger)
  • Zuckersterne
  • Zuckerperlen

Anleitungen

Zubereitung der No-Bake Spekulatius Torte

  • Zunächst eine Springform oder einen Back-Ring mit ca. 20-22 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen.
  • 200 g der Spekulatius Kekse in der Küchenmaschine oder im Mixer zu sehr feinen Bröseln verarbeiten. Falls ihr beides nicht besitzt, die Kekse einfach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange darüber rollen, bis die Kekse ganz fein zerkleinert sind.
  • Nun die zerlassene Butter einrühren, die Spekulatius-Masse in die vorbereitete Backform drücken und für ca. eine halbe Stunde im Kühlschrank kaltstellen.
  • Für die Creme alle Zutaten außer der Sahne zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  • Die Mascarpone-Creme gleichmäßig auf dem Knusperboden verstreichen und die Torte nochmals für ca. 1 Stunde kaltstellen.
  • Nach der Kühlzeit den Back-Ring oder den Rand der Springform entfernen und die Torte mit Spekulatius Keksen, Zuckersternen und Zuckerperlen dekorieren.
  • Die No-Bake Spekulatius Torte bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren (Sie bleibt ca. 3-4 Tage frisch).
    spekulatius-torte