muttertagstorte

Muttertagstorte

4.7 von 23 Bewertungen
Drucken Pin
Gericht: Torten
Keyword: Himbeeren, Muttertag
Portionen: 1 Torte (Ø 20 cm)
Autor: Celina Hruschka

Zutaten

Zutaten für die Himbeer-Frischkäse-Creme

  • 800 g Frischkäse (zimmerwarm)
  • 200 g Staubzucker
  • 270 g weiche Butter
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 150 g frische Himbeeren

Zutaten für das Erdbeer-Kompott

  • 300 g frische Erdbeeren
  • 50 ml Wasser
  • 1-2 EL Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker

Zutaten für den Haselnuss-Rührteig

  • 6 zimmerwarme Eier
  • 180 g Zucker
  • etwas gemahlene Vanille / 1 Päckchen Vanillezucker
  • 125 ml Öl
  • 100 g Joghurt (zimmerwarm)
  • 150 g Dinkelmehl (Natürlich kann auch normales Weizenmehl verwendet werden.)
  • 100 g geriebene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

Zubereitung der Himbeer-Frischkäse-Creme

  • Bevor ihr die Creme zubereitet ist es wirklich besonders wichtig, dass alle Zutaten zimmerwarm sind. Nur so wird die Creme geschmeidig und lässt sich beim Verrühren schön verbinden.
  • Die Himbeeren pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.
  • Die Butter mit dem Staubzucker in eine Rührschüssel geben und mindestens 7-10 Minuten weiß-cremig aufschlagen.Den Frischkäse löffelweise unterrühren und anschließend den Zitronensaft hinzufügen.
  • Die Masse nun abwiegen und in drei gleichschwere Portionen aufteilen. In eine Schüssel 2/3 des Himbeerpürees unterrühren. (Das wird die dunkelste Farbe eurer Torte. Wenn ihr eine noch intensivere Farbe möchtet, könnt ihr zusätzlich noch etwas rosa Lebensmittelfarbe verwenden.)
  • Den Rest des Himbeerpürees in die zweite Schüssel geben und mit der Frischkäsecreme verrühren. Der letzte Teil der Creme bleibt weiß. Alle drei Portionen in einzelne Spritzbeutel füllen und bis zur Weiterverwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Zubereitung des Erdbeer-Kompotts

  • Die Erdbeeren waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Anschließend mit dem Zucker, dem Wasser und der Vanille in einen Topf geben und unter ständigem Rühren einkochen lassen.
  • Die Masse sollte dickflüssig sein und fast keine Flüssigkeit mehr enthalten.
  • Das Erdbeer-Kompott abkühlen lassen.

Zubereitung des Haselnuss-Rührteiges

  • Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und zwei Backringe (Ø 20 cm) mit Backpapier einschlagen oder 2 Springformen (Ø 20 cm) einfetten. Wenn ihr nur eine Backform habt, könnt ihr auch den gesamten Teig in einer Form backen. Dadurch verlängert sich jedoch die Backzeit um ca. 20 Minuten. (Macht unbedingt die Stäbchenprobe!)
  • Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz halbsteif schlagen. 80 g des Zuckers nach und nach einrieseln lassen und das Eiweiß zu steif schlagen. (Der Eischnee ist dann perfekt, wenn er seidig-matt glänzt und nicht mehr aus der Schüssel fällt, wenn sie umgedreht wird.)
  • Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und der gemahlenen Vanille (bzw. dem Vanillezucker) ca. 10 Minuten weiß-schaumig schlagen.
  • Das Öl mit dem Joghurt langsam einrühren. Das Mehl sieben, mit den geriebenen Haselnüssen vermischen und mit dem Eischnee vorsichtig per Hand unter die Eigelb-Masse heben.
  • Den Teig in den beiden Backformen verteilen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten goldgelb backen. Sollten die Böden an der Oberfläche zu dunkel werden, einfach mit etwas Alufolie abdecken und durchbacken lassen.
  • Die Böden auskühlen lassen und anschließend jeweils einmal in der Mitte durchschneiden.

Fertigstellung der Muttertagstorte

  • Auf dem ersten Boden etwas der dunkelsten Creme verteilen und einen dünnen Rand aufspritzen. Ein paar Löffel des Erdbeerkompotts in der Mitte verteilen und glattstreichen.
  • Den nächsten Boden daraufsetzen und den vorherigen Arbeitsschritt mit der etwas helleren Creme wiederholen.
  • Anschließend den 3. Boden daraufsetzen, mit der weißen Creme weiterarbeiten und Schritt 1 nochmals wiederholen.
  • Nun den Rest der dunkelsten Creme gleichmäßig am unteren Rand entlang um die gesamte herum Torte aufspritzen.
  • Danach mit der etwas helleren Creme direkt oberhalb der dunkelsten Creme anschließen und wieder um die gesamte Torte herum aufspritzen.
  • Mit der weißen Creme abschließen und auch die Oberfläche des letzten Bodens mit der weißen Creme bedecken.
  • Nun mit einer Tortenpalette oder einer Teigkarte die Creme am Rand und anschließend auf der Oberfläche vorsichtig glattstreichen.
  • Nun kann die Torte noch zum Beispiel mit Erdbeeren und einer schönen Wimpel-Girlande dekoriert werden. Die Torte bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.
    muttertagstorte3