eistorte-frozen-yoghurt1

Frozen Yoghurt Eistorte mit Waldbeeren und weißem Schokodrip

Wie ihr ja wisst, liebe ich es, zu backen. Sogar im Sommer bei schweißtreibenden Temperaturen. Mir gefällt aber auch die Idee von No-Bake Torten, bei denen man ja bekanntlich keinen Backofen benötigt. Außerdem bin ich ein rieeessieger Fan von Eis und Frozen Yoghurt. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ein Sommer ohne Eis ist für mich kein richtiger Sommer. Deshalb dachte ich mir, dass eine Eistorte mit Frozen Yoghurt DAS perfekte Rezept für heiße Tage wäre.

eistorte-frozen-yoghurt2

Eistorte – Erfrischend für heiße Sommertage

Kein Backofen, keine Hitze und auch keine Eismaschine. Es wird nur ein Gefrierfach und etwas Zeit benötigt, um diese erfrischend fruchtige Torte herzustellen. Sie ist perfekt für Sommer-Geburtstagspartys oder einfach, um eure Liebsten zu überraschen. Die Zubereitung ist wirklich einfach, es wird nur etwas Geduld gebraucht, um die einzelnen Schichten nacheinander einzufrieren. Wer diese Zeit nicht hat, kann auch gerne die gesamte Masse auf einmal einfrieren.

Ich bin mir sicher, dass ihr das fruchtige Joghurteis mit der knackigen weißen Schokolade und dem knusprigen Boden lieben werdet!
Also, ran an den Backofen eehmm nein, ich meine ran ans Gefrierfach!

Zutaten für den Boden

  • 160 g Vollkorn-Butterkekse
  • 80 g zerlassene Butter

Zubereitung des Bodens

  1. Für den Boden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerkleinern.
  2. Die zerlassene Butter zu den Keksbröseln geben und gut vermischen. Nun die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form mit 20 – 24 cm Ø Durchmesser drücken und anschließend in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für die Eismasse

  • 1 L Joghurt (ich habe fettarmen Joghurt verwendet)
  • 500 ml Sahne
  • 300 g gefrorene oder frische Waldbeeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Ribisel, …nehmt die, die ihr am liebsten mögt)
  • 250 g Staubzucker
  • Etwas Vanille
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung der Eistorte

  1. Für die Eismasse die Sahne zunächst steif schlagen und anschließend Joghurt, Zucker, Vanille und Zitronensaft verrühren.
  2. Die Beeren in einen Topf geben, kurz einkochen lassen und durch ein Sieb streichen.
  3. Nun die Sahne vorsichtig unter die Joghurtmasse heben und diese auf drei Schüsseln aufteilen (bei mir waren es jeweils ca. 520 g)
  4. Ein Drittel der Masse bleibt weiß, in die zweite Schüssel kommen 50 g der eingekochten Beeren und ein Drittel Creme wird mit 250 g der eingekochten Beeren vermengt.
  5. Nun die dunkelste Creme auf den Boden geben und für ca. 45 – 60 min. ins Gefrierfach stellen.
  6. Die etwas hellere Eismasse auf der erste Schicht verteilen und wieder 45 – 60 min. einfrieren.
  7. Zuletzt die weiße Creme auf die zweite Schichte geben und die Torte noch einmal für
    ca. 45 -60 min ins Gefrierfach stellen.
  8. Die weiße Schokolade schmelzen, in einen Gefrierbeutel geben und eine kleine Spitze abschneiden.
  9. Die Torte aus dem Gefrierschrank nehmen, die Schokolade am Rand der Torte hinunterlaufen lassen und mit gefrorenen Beeren dekorieren.

Tipp: Am besten schmeckt die Eistorte, wenn sie ca. 15 vor dem Verzehr aus dem Tiefkühlschrank geholt wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.